+
Boeing 787 Dreamliner-Produktion in Everett bei Seattle. Foto: Gail Hanusar/Boeing

Billigflieger Norwegian bestellt 19 "Dreamliner" bei Boeing

Oslo (dpa) - Der norwegische Billigflieger Norwegian stockt seine "Dreamliner"-Flotte kräftig auf.

Die Fluggesellschaft hat 19 Exemplare des Boeing-Langstreckenjets in der längeren Version 787-9 geordert, wie der Airbus-Konkurrent aus den USA am Donnerstag in Oslo mitteilte.

Hinzu kommen Kaufoptionen für weitere 10 Exemplare des Typs. Die fest bestellten 19 Jets haben laut Preisliste einen Gesamtwert von gut 5 Milliarden US-Dollar (4,4 Mrd Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich.

Norwegian ist den Angaben zufolge bereits mit acht "Dreamlinern" in der Standardversion 787-8 auf der Langstrecke unterwegs. Zudem hat das Unternehmen elf Maschinen in der sechs Meter längeren Version 787-9 bei Leasingfirmen geordert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei
Die Bundesregierung will weniger Bürgschaften für Geschäfte mit der Türkei bereitstellen - eine Reaktion auf die Konflikte mit dem Land. Es gibt allerdings einen Haken.
Deutschland deckelt Hermes-Bürgschaften für die Türkei

Kommentare