23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Billigflieger-Ehe: Gexx übernimmt Mehrheit an dba

- München - Die Billigflieger Gexx und dba rücken mit einer gegenseitigen Verflechtung noch enger zusammen. Germania Express (Gexx) übernimmt mit 64 Prozent die Mehrheit an dba. Der Nürnberger Unternehmer Hans-Rudolf Wöhrl gibt damit nach knapp zwei Jahren die Mehrheit an dba, der ehemaligen Deutschen BA, wieder ab. Er behält einen Anteil von 28,8 Prozent und beteiligt sich in nicht genannter Höhe an Gexx. Die dba hatte im Februar das Geschäft des bisherigen Konkurrenten Gexx mit 15 Strecken und 12 Flugzeugen übernommen und war damit zur drittgrößten Linienfluggesellschaft in Deutschland aufgestiegen. Die Konsolidierung auf dem deutschen Billigflieger-Markt schreitet mit dem Geschäft weiter voran.

<P class=MsoNormal>"Nach der Verlobung haben wir nun auch die Ehe vollzogen", sagte Wöhrl. Dank des kapitalstarken neuen Mehrheitsgesellschafters eröffneten sich weitere Wachstumschancen für die dba. Das Streckennetz solle deutlich erweitert werden. So wird bereits ab April eine neue Verbindung Nürnberg-Düsseldorf angeboten.</P><P class=MsoNormal>"Ich sehe gute Chancen, dass die dba im innerdeutschen Markt die Nummer eins werden kann", sagte Wöhrl. Es gehe ihm um langfristige Perspektiven, deshalb gebe er gern die Mehrheit ab. Über den Kaufpreis wurde mit Gexx-Eigentümer Hinrich Bischoff Stillschweigen vereinbart. Er habe jedoch "etwas mehr als einen Euro" erhalten, sagte Wöhrl. Für diesen symbolischen Preis hatte er im Sommer 2003 die defizitäre Deutsche BA von British Airways übernommen und saniert. Im Geschäftsjahr 2004/05 (31. März) werde es erstmals einen kleinen Gewinn von einer Million Euro geben.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax gibt nach
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag etwas nachgegeben. Um die Mittagszeit stand der deutsche Leitindex 0,40 Prozent tiefer bei 12 571,62 Punkten. Damit winkt …
Dax gibt nach
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion weiter
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Die Märkte reagieren allerdings verhalten auf den Schulterschluss. Gut für …
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion weiter
Erneut Ermittlungen gegen Linde
Die Finanzaufsicht BaFin hat erneut Untersuchungen gegen den Industriegase-Konzern Linde aufgenommen. Im Fokus: Die Fusion mit Praxair.
Erneut Ermittlungen gegen Linde
Sparkurs bei Ford soll keine Jobs in Deutschland treffen
Der Mutterkonzern hatte vor einer Woche angekündigt, in Asien und Nordamerika zehn Prozent der Belegschaften beziehungsweise 1400 Jobs zu streichen. Das löste …
Sparkurs bei Ford soll keine Jobs in Deutschland treffen

Kommentare