Billigjeans aus Asien dominieren deutschen Markt

Wiesbaden - Billigjeans aus Asien dominieren den deutschen Markt. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes stammte mehr als jede zweite (54,5 Prozent) aller im Jahr 2008 eingeführten Jeans aus China und Bangladesch.

Insgesamt wurden 141,5 Millionen Jeans für zusammen 1,4 Milliarden Euro importiert, wie die Behörde am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Der durchschnittliche Einfuhrwert der Hosen lag bei 9,57 Euro. Für Jeans aus China waren es sogar nur 6,93 Euro, bei Jeans aus Bangladesch lag der Wert noch darunter bei 4,72 Euro.

Aus China importierte Deutschland im vergangenen Jahr 48,5 Millionen Jeans im Gesamtwert von 335,8 Millionen Euro, aus Bangladesch 28,6 Millionen Stück für insgesamt 135,0 Millionen Euro. Gemessen an den Importmengen folgten als wichtige Bezugsländer danach die Türkei (14,7 Mio Stück für 222,9 Mio Euro), Pakistan (12,7 Mio Stück für 83,3 Mio Euro), Tunesien (5,4 Mio Stück für 101,6 Mio Euro) und Italien (3,7 Mio Stück für 90,5 Mio Euro).

Unter den 20 Hauptbezugsländern waren weitere sieben asiatische sowie zwei europäische Länder: die Tschechische Republik und Rumänien.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Wegen eines Salmonellen-Fundes ist die ausschließlich bei Aldi Nord verkaufte Salami Piccolini zurückgerufen worden.
Aldi-Rückruf: Salmonellen in Salami entdeckt
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag erstmals über 13.000 Punkten geschlossen. Beim Stand von 13.003,70 Zählern und einem Plus von 0,09 Prozent ging der deutsche …
Dax geht erstmals über 13 000 Punkten ins Ziel
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Wegen defekter Kabel an der Lenksäule will Daimler weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Fatal: Der Airbag kann durch das Problem …
Daimler muss mehr als eine Million Autos zurückrufen
Mitarbeiter von Air Berlin protestieren für Zukunft
Bei der insolventen Air Berlin bangen Tausende um ihren Arbeitsplatz, der Ärger richtet sich auch gegen Konzernchef Winkelmann. Wird Fliegen nun für viele Menschen auch …
Mitarbeiter von Air Berlin protestieren für Zukunft

Kommentare