IWF billigt 30-Milliarden-Dollar-Kredite für Polen

Washington - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat am Freitag eine flexible Kreditlinie für Polen im Volumen von 30 Milliarden Dollar (22,5 Milliarden Euro) gebilligt. Doch das Risiko ist groß.

Die Laufzeit der Bereitstellung beträgt zwei Jahre. Der IWF erklärte, Warschau beabsichtige nicht, die Verlängerung der Kreditlinien aus den Jahren 2009 und 2010 in Anspruch zu nehmen.

Die Wirtschaftsleistung Polens in den zehn Jahren vor der weltweiten Wirtschaftskrise sei stark gewesen, erklärte IWF-Vizechef John Lipsky. Niedrige Zinsen und das gestiegene Vertrauen in die Wirtschaft hätten die Konjunktur des Landes im vergangenen Jahr weiter angekurbelt.

Dennoch bleibe ein beträchtliches Downside Risk bestehen, insbesondere durch die Möglichkeit eines Übergreifens von Finanzkrisen in anderen Teilen Europas auf Polen. Lipsky lobte die von Warschau ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Inflation und Senkung des Haushaltsdefizits.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Mit Gewinnen ist der deutsche Aktienmarkt in die neue Börsenwoche gegangen. Erst im späten Handel kämpfte sich der Dax ins Plus und schloss 0,25 …
Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Künstliche Intelligenz - Fluch oder Segen? Auf der Hannover Messe gehört KI zu den wichtigsten Trendthemen. Branchenbeobachter sehen ein "gigantisches Potenzial" für die …
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Opel beteuert Investitionsbereitschaft für deutsche Werke
Am Standort Eisenach zeigt sich zuerst, wie die Sanierung des Autoherstellers Opel ablaufen wird. Im Poker zwischen dem französischen PSA-Konzern und IG Metall will …
Opel beteuert Investitionsbereitschaft für deutsche Werke
Deutsche Industrie sieht sich im Konjunktur-Aufwind
Brexit, Fachkräftemangel, zunehmender Protektionismus: An Risiken mangelt es der deutschen Industrie nicht. Dennoch schaut sie optimistisch in die Zukunft. Die …
Deutsche Industrie sieht sich im Konjunktur-Aufwind

Kommentare