Bio-Lebensmittel: Mehr Produkte, knappe Rohstoffe

Hamburg - Wegen der wachsenden Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln werden die ökologischen Rohstoffe zu ihrer Herstellung knapp.

"Es bleibt spannend, ob wir genügend Rohstoffe für die Bioproduktion bekommen. Es kann zu Engpässen kommen", sagte Alfred T. Ritter, Inhaber des Schokoladenherstellers Ritter-Sport, bei der Präsentation seines neuen Bio-Schokoladensortiments in Hamburg.

Auch der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) beklagt die Rohwarenknappheit auf dem Bio-Lebensmittelmarkt. Für 2007 rechnet der BÖLW mit einem Gesamtumsatz für Bio-Lebensmittel von gut fünf Milliarden Euro. Das entspreche einem Wachstum von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Deutschland hätten 2007 immerhin 500 Bauern auf Öko-Landwirtschaft umgestellt, ein Plus von knapp drei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ende Februar 2008 waren laut der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) knapp 46000 Produkte mit dem sechseckigen Bio-Siegel nach EG-Öko-Verordnung gekennzeichnet. Dieses staatliche Kennzeichen wurde im September 2001 vom Bundesverbraucherministerium eingeführt.

Mit vier Biosiegel-zertifizierten Ritter-Sport-Sorten steigt nun auch das Familienunternehmen Ritter in den Biomarkt ein. Im Vergleich zu den alten Viereckstafeln wiegen die neuen Bio-Produkte etwa ein Drittel weniger. Von den Sorten Vollmilch, Feinherb, Mandelsplitter und Trauben Cashew will Ritter im ersten Jahr bereits 800 Tonnen absetzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Pünktlich zum Schnäppchen-Großkampftag „Black Friday“ wollen Amazon-Mitarbeiter streiken - unter anderem gegen ungesunde Arbeitsbedingungen.
Am „Black Friday“: Amazon-Mitarbeiter wollen streiken
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Es geht um Macht und viel Geld: Beim Discounter Aldi Nord tobt ein Familienstreit. Entschieden wird er aber wohl erst im Dezember - das zuständige Gericht hat das Urteil …
Machtkampf bei Aldi wird zur Hängepartie: Es geht um die Zukunft des Discounters 
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Bei der Stahlfusion mit Tata bleibt der Thyssenkrupp-Chef unbeirrt auf Kurs. Die Pläne hätten "absolute Priorität". Doch tausende Beschäftigte wollen das umstrittene …
Thyssenkrupp bleibt auf Fusionskurs
Starker Euro bremst Dax erneut aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum …
Starker Euro bremst Dax erneut aus

Kommentare