+
Viele Menschen legen Wert auf ausgewogene Ernährung. Foto: Friso Gentsch

Ernährungstrends

Bio wächst weiter

Köln (dpa) - Bio-Lebensmittel haben sich einer Studie zufolge von der Nische zum "Mainstream" entwickelt. Bio habe nun praktisch alle Haushalte erreicht, sagte Robert Kecskes vom Marktforschungsinstitut GfK.

Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln sei zuletzt auf einen Jahreswert von gut sechs Milliarden Euro gewachsen. Ein großer Trend seien proteinhaltige Produkte. "Das geht durch die Decke." Dieser Bereich spiele aber noch eine kleine Rolle.

Stark wachsen würden zudem Free-From-Angebote - ohne Gluten, Zucker oder Laktose. Auch der Bereich "Superfood-Modern" etwa mit Chia-Samen oder exotischen Pflanzenextrakten verzeichnet Zuwächse, wie aus der Untersuchung "Consumers Choice 2017" von GfK und Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) hervorgeht.

BVE-Hauptgeschäftsführer Christoph Minhoff betonte, ausgewogene Ernährung und der Frische-Aspekt seien Kunden immer wichtiger. Neben Protein legten Soja und Veggie deutlich zu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ionity-Chef: Bei Ladesäulen für E-Autos auf gutem Weg
Ohne Ladestruktur kein Durchbruch des Elektromotors: Beim Ausbau der notwendigen Infrastruktur mischen seit einem Jahr auch die großen Autohersteller mit. Der Chef ihres …
Ionity-Chef: Bei Ladesäulen für E-Autos auf gutem Weg
Flowtex-Insolvenzverfahren steht vor Abschluss
Der Skandal des Bohrmaschinenhändlers brach in jeder Hinsicht Rekorde: größter deutscher Betrugsfall seit 1945, über 120 Ermittlungsverfahren, Minister-Rücktritte. Nun …
Flowtex-Insolvenzverfahren steht vor Abschluss
„Salz in offene Kundenwunden“ - wegen diesem Post beschwert sich sogar Kaufland bei Aldi
Debatten im Netz eskalieren schnell. Aldi Süd hat nun auf Facebook eine Grundsatz-Diskussion losgetreten - sogar Kontrahent Kaufland mischte sich ein.
„Salz in offene Kundenwunden“ - wegen diesem Post beschwert sich sogar Kaufland bei Aldi
Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen
Keine Annäherung im Tarifkonflikt bei Ryanair: Die Gewerkschaften dringen auf eine Lösung für die Beschäftigten in Bremen, die ihre Arbeitsplätze verlieren sollen. …
Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen

Kommentare