+
Das Oberlandesgerichts Nürnberg-Feucht hat entschieden, Bio-Mineralwasser zuzulassen.

Biomineralwasser zugelassen: Verbraucherschützer schlagen Alarm

München - Wasser ist nicht gleich Wasser: Auf dem konkurrenzreichen Markt kämpft jetzt auch ein “Biomineralwasser“ um Kunden. Doch Verbraucherschützer schlagen Alarm.

Nach der Entscheidung des Oberlandesgerichts Nürnberg-Feucht, Bio-Mineralwasser zuzulassen, hagelt es Kritik. „Wie soll sich der Verbraucher da noch zurecht finden?“, kritisiert Clara Meynen, Sprecherin des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), das Urteil gegenüber dem Münchner Merkur (Mittwochsausgabe). Die Abgrenzung zu anderen Mineralwassersorten sei weiterhin unklar. Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs überlegt nun, Revision gegen das Urteil einzulegen und vor den Bundesgerichtshof zu ziehen. „Die Wahrscheinlichkeit liegt nahe“, sagte Christiane Köber, Geschäftsführerin der Wettbewerbszentrale, der Zeitung. Man könne eine solch „plakative Verwendung“ des Bio-Begriffs einfach nicht nachvollziehen: „Mineralwasser ist per se bio“, sagte die Juristin dem "Münchner Merkur" und warnte davor, mit solchen Entscheidungen das offizielle Bio-Siegel zu verwässern. Das sieht auch der vzbv so: "Das Bio-Siegel darf nicht aufweichen“, mahnte Meynen gegenüber der Zeitung.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinesischer Autobauer nimmt Fiat-Marke Jeep ins Visier
Turin/Auburn Hills/Peking (dpa) - Der chinesische Autobauer Great Wall Motor ist an der Marke Jeep des italienisch-amerikanischen Fahrzeugherstellers Fiat Chrysler …
Chinesischer Autobauer nimmt Fiat-Marke Jeep ins Visier
Bundesbank: Deutsche Wirtschaft wächst "mit viel Schwung"
Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesbank traut der deutschen Wirtschaft in diesem Jahr einen noch kräftigeren Aufschwung zu als zuletzt angenommen.
Bundesbank: Deutsche Wirtschaft wächst "mit viel Schwung"
Auto klare Nummer 1 auf dem Arbeitsweg
Verstopfte Autobahnen, überfüllte Züge - für Millionen Erwerbstätige in Deutschland ist das Alltag auf dem Weg zur Arbeit. Bei der Wahl des Verkehrsmittels haben Pendler …
Auto klare Nummer 1 auf dem Arbeitsweg
Rekorde bei Grund- und Gewerbesteuern
Die Gemeinden durften sich 2016 über einen Geldsegen freuen: Grund- und Gewerbesteuern sprudelten so üppig wie nie zuvor.
Rekorde bei Grund- und Gewerbesteuern

Kommentare