Bionade-Hersteller will mit der Öko-Limo den US-Markt erobern

Ostheim vor der Rhön - Der Getränkeproduzent Bionade will den Siegeszug der Öko-Limonade in Deutschland nun auch auf dem amerikanischen Markt fortsetzen. Der Geschäftsführer des unterfränkischen Unternehmens, Peter Kowalsky, sagte der "Financial Times Deutschland": "Wir sind zurzeit auf der Suche nach einem Vertriebspartner für die USA, zwei bis drei Kandidaten haben wir bereits im Auge."

Nach Angaben des Unternehmens mit Sitz in Ostheim vor der Rhön könnte der US-Absatz 20 bis 30 Prozent des Gesamtvolumens ausmachen.

Kowalsky kündigte zudem eine enorme Absatzsteigerung für 2007 an. "Im laufenden Jahr werden wir 250 Millionen Flaschen Bionade absetzen." Im vergangenen Jahr wurden rund 70 Millionen Flaschen der Öko-Limonade verkauft. In den USA soll das Szenegetränk dem Bericht zufolge zunächst in San Francisco sowie an Universitäten an der Ostküste verkauft werden.

Die Öko-Brause ist den Angaben zufolge die einzige nach deutschem Reinheitsgebot gebraute Limonade. Ihr Erfolg hatte die kleine Privatbrauerei Peter einst vor dem Aus gerettet. Mitte der 80er Jahre standen die Brauerei und ihre Marke Rhön-Pils mehr als 160 Jahre nach der Gründung vor dem Abgrund. Mit der Bionade gelang dem Unternehmen schließlich von 2002 an der Durchbruch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare