Nach Messer-Mord in Neuhausen: Polizei sucht diese zwei Männer

Nach Messer-Mord in Neuhausen: Polizei sucht diese zwei Männer

Biosprit verteuert Margarine

- München - Die geplante Förderung von Bio-Sprit könnte wegen Engpässen beim wichtigsten Rohstoff Rapsöl auch den Margarine-Preis hochtreiben. Der Geschäftsführer des Verbandes der Margarine-Industrie, Karl-Heinz Legendre, sagte, die Hersteller befürchteten, dass ihnen bald das Rapsöl ausgehe.

Bereits jetzt gebe es Lieferengpässe als Folge der staatlichen Förderung.

Sollte die Bundesregierung wie geplant die Beimischung von Bio-Sprit in herkömmlichen Diesel vorschreiben, würden sich diese Probleme wohl verschlimmern. Die deutsche Ernährungsbranche braucht Legendre zufolge jährlich 760 000 Tonnen Rapsöl, für das sie heute bereits 50 Prozent mehr zahlen müsse als zu Jahresbeginn. Nach den Plänen der Großen Koalition wird 2006 die Steuerfreiheit für Bio-Sprit abgeschafft. Zugleich soll die Mineralölbranche verpflichtet werden, die Bio-Treibstoffe unter den aus Erdöl produzierten Sprit zu mischen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi-Kunden verärgert: Dauer-Zoff wegen Plastikflut
Aldi-Kunden sind verärgert: Auf Facebook beschweren sie sich in den vergangenen Tagen vermehrt über die Plastikmüll-Mentalität des Discounters. Ein Produkt steht dabei …
Aldi-Kunden verärgert: Dauer-Zoff wegen Plastikflut
Schock für Primark! Neue Studie enthüllt vernichtendes Detail über Modekette
Schock für den Mode-Riesen Primark! Eine Große Studie einer Mediengruppe aus Frankfurt enthüllt ein vernichtendes Detail über Modekette. Alle Infos hier. 
Schock für Primark! Neue Studie enthüllt vernichtendes Detail über Modekette
Großkontrolle für Hamburgs Diesel-Sünder
Bislang gab es Info-Flyer statt Strafzettel. Nun werden Autofahrer, die in Hamburg gegen die bundesweit ersten Dieselfahrverbote verstoßen, zur Kasse gebeten. In einer …
Großkontrolle für Hamburgs Diesel-Sünder
Forscher erwarten nur kurzen Dämpfer für die Konjunktur
Nur eine Delle oder erste Anzeichen für einen Abschwung? Ökonomen sind sich nicht einig, wie sie die jüngst schwächeren Wirtschaftsdaten angesichts von Handelskonflikten …
Forscher erwarten nur kurzen Dämpfer für die Konjunktur

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.