Biosprit verteuert Margarine

- München - Die geplante Förderung von Bio-Sprit könnte wegen Engpässen beim wichtigsten Rohstoff Rapsöl auch den Margarine-Preis hochtreiben. Der Geschäftsführer des Verbandes der Margarine-Industrie, Karl-Heinz Legendre, sagte, die Hersteller befürchteten, dass ihnen bald das Rapsöl ausgehe.

Bereits jetzt gebe es Lieferengpässe als Folge der staatlichen Förderung.

Sollte die Bundesregierung wie geplant die Beimischung von Bio-Sprit in herkömmlichen Diesel vorschreiben, würden sich diese Probleme wohl verschlimmern. Die deutsche Ernährungsbranche braucht Legendre zufolge jährlich 760 000 Tonnen Rapsöl, für das sie heute bereits 50 Prozent mehr zahlen müsse als zu Jahresbeginn. Nach den Plänen der Großen Koalition wird 2006 die Steuerfreiheit für Bio-Sprit abgeschafft. Zugleich soll die Mineralölbranche verpflichtet werden, die Bio-Treibstoffe unter den aus Erdöl produzierten Sprit zu mischen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat. Zuletzt sorgte die Nachricht für Diskussionen, dass Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen …
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Erstmals haben die Gläubiger der Air Berlin über das weitere Insolvenzverfahren beraten. Vor einer schnellen Zerschlagung des Unternehmens sind sie einstweilen …
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung

Kommentare