+
Ein Taxi von VW im Außenspiegel eines anderen Wagens. Foto: Daniel Reinhardt

Bis zu 10 000 Taxis von VW-Abgas-Skandal betroffen

Wolfsburg/Frankfurt (dpa) - Der Abgas-Skandal bei Volkswagen hat auch empfindliche Folgen für die Taxiflotte. Nach Auskunft des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes könnten rund 10 000 Taxis zwischen Alpen und Küste von den Rückrufen betroffen sein.

"Es dürfte auf eine hohe vierstellige, vermutlich sogar fünfstellige Zahl hinauslaufen", sagte Verbands-Vize Frederik Wilhelmsmeyer in Frankfurt am Main.

Basis der Berechnung sei der Umstand, dass die VW-Kernmarke gut 20 000 der bundesweit 80 000 Taxis stelle. Auf Platz eins mit gut der Hälfte Anteil liege Mercedes, VW sei "unangefochtene Nummer zwei".

Der Verband sei aber guter Dinge, dass VW die Herausforderung sauber löse - ohne Verzögerungen und ärgerliche Standzeiten für die Wagen. "Das Problem ist zwar da", sagte Wilhelmsmeyer. "Aber wir sind optimistisch, dass das keinen radikalen Einschlag gibt."

Schließlich hätten die Taxis wegen der Laufleistung "eh eine hohe Werkstatt- und Inspektionsfrequenz". Seien die Fristen und Werkstattkapazitäten ausreichend, ließe sich die Nachbesserung damit verbinden, meinte Wilhelmsmeyer. Laut dem Verband hält VW ohnehin in großem Stil Ersatz-Taxis für die Fahrdienst-Unternehmer bereit.

über den Verband

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare