+
Der Autobauer BMW hat im vergangenen Jahr so viele Autos verkauft wie noch nie.

Nummer eins der Premiumhersteller

BMW verzeichnet Rekordabsatz

München - Der Autobauer BMW hat im vergangenen Jahr so viele Autos verkauft wie noch nie. Weltweit wurden rund 1,96 Millionen Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce ausgeliefert.

Das waren 6,4 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Unternehmen am Montag anlässlich der US-Automesse in Detroit mitteilte. Dabei hätten alle drei Marken Bestwerte erzielt. BMW behauptet damit weiter seine Spitzenposition unter den Oberklasse-Herstellern. Auch in diesem Jahr will der weiß-blaue Autobauer weiter zulegen. „2014 streben wir trotz der schwierigen Rahmenbedingungen in vielen Märkten einen weiteren Absatzzuwachs und damit eine neue Bestmarke bei den Auslieferungen an“, erklärte BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Dank der langen Geschichte ist Jeep ein wertvoller Teil des Fiat-Chrysler-Konzerns. Der chinesische Hersteller Great Wall hat nun offizielle Interesse an der …
Chinas Autobauer Great Wall will Fiat-Marke Jeep kaufen
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Die Justiz in München und den USA hat den Audi-Ingenieur P. in der Dieselaffäre ins Visier genommen. Der packt aus. Für seine Verteidiger ist die Sache klar - für die …
Justiz: Keine Ermittlungen gegen Audi-Chef Stadler
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Große Verwunderung gab es am Samstag in der Hamburger Hafencity. Dort war ein Edeka-Supermarkt wie leer gefegt - und das mit Absicht. 
Edeka räumt Regale leer - um ein klares Zeichen zu setzen
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor
Dallas/San Diego (dpa) - Der US-amerikanische Starinvestor Warren Buffett hat beim Bieterwettkampf um den texanischen Stromanbieter Oncor den Kürzeren gezogen.
Starinvestor Buffett unterliegt im Wettbieten um Oncor

Kommentare