BMW 3er-Limousine vom Typ G20 bei der European Motor Show 2019 in Brüssel
+
BMW 3er-Limousine bei der European Motor Show 2019 in Brüssel.

Anleihen vom iX

BMW plant Mega-Änderung bei populärer Baureihe - sie dürfte bei vielen Fans auf Vorbehalte stoßen

  • Patrick Freiwah
    vonPatrick Freiwah
    schließen

Der 3er von BMW ist das beliebteste Modell des Münchner Autobauers. Für das Facelift der Generation G20 bedient sich der Konzern wohl einer Neuerung aus dem Technologie-Flaggschiff.

München - Gemäß dem Lebenszyklus von knapp vier Jahren tüftelt BMW schon längt mit Hochtouren an der Überarbeitung seiner populärsten Modellreihe, die Millionen von Fans rund um den Globus begeistert: die 3er-Reihe.

Das aktuelle Modell der Baureihe G20 ist maßgeblich am jüngsten Absatzrekord des Münchner Autoherstellers beteiligt, auch 2020 war das Mittelklasse-Modell mit gut 381.000 Einheiten der Absatzschlager im Konzern. Nichtsdestotrotz wird mutmaßlich bereits im kommenden Jahr ein BMW 3er Facelift die jetzige Version ablösen.

BMW 3er Facelift 2022: Erlkönig lässt innovatives Feature der SUV-Neuheit iX vermuten

Erlkönig-Bilder eines Prototypen deuten darauf hin, dass die 2022er-Version mit einem wegweisenden Element der SUV-Neuheit BMW iX ausgestattet wird: dem gebogenen Display in Verbindung mit der neuen iDrive-Generation. Mit Blick auf entsprechende Schnappschüsse spekuliert Motor1.com, dass sich Anhänger beim 3er-Facelift auf das markante Feature des neuen Bediensystems gefasst machen dürfen.

Cockpit der BMW-Neuheit iX. Kommt das Mega-Display auch beim 3er-Facelift zum Einsatz?

Auch diese Entscheidung wird das Lager der BMW-Fans in zwei Lager spalten: Während die einen mit Vorfreude auf das innovative Instrument reagieren, werden Traditionsbefürworter weiteren Verlust der Fahrfreude aufgrund von Ablenkung befürchten. Doch soll die Bedienung leichter werden und intuitiver, verspricht BMW: Es verschwinden Knöpfe, die digitaler Bedienung inklusive Sprachsteuerung weichen. Ob das gebogene Display mit 12,3 Zoll großer Anzeige (Touchscreen 14,9 Zoll) vom „Technologie-Flaggschiff“ für den 3er-BMW adaptiert wird? Eindrücke aus dem erwischten Prototypen lassen darauf schließen.

BMW 3er-Reihe: Neues Modell wird ab Sommer produziert - vermutlich mit iDrive 8

Was es mit der neuen Generation des Bediensystems BMW iDrive auf sich hat, vermittelte der Hersteller kürzlich in einem amüsanten Video, bei dem sich zwei Autos unterschiedlicher Epochen einen Dialog über technologischen Fortschritt liefern:

Die Produktion des neuen BMW 3er Facelift vom Typ G20 soll gemäß Planung ab Juli 2022 umgestellt werden. In welcher Variante das neue BMW iDrive 8 zum Einsatz kommt, wird sich zeigen. Im neuen iX bietet das Assistenzsystem eine Vielzahl von Funktionen, die auch in andere Modellreihen des Herstellers Einzug erhalten. Die digitale Plattform soll sich noch ein Stück mehr auf individuelle Bedürfnisse einstellen, beispielsweise in Bezug auf Klimatisierung und Fahrverhalten.

Natürlich bekommt der nächste BMW 3er auch optisch und bei den Motoren Änderungen mit auf den Weg. Ob dann auch eine „Monster-Niere“ die Anhänger in Wallung bringt, wird sich spätestens bei der Vorstellung zeigen. (PF)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare