Der 7er von BMW: Das Topmodell des Konzerns bringt es bei moderater Fahrweise dank Diesel auf 1400 Kilometer Reichweite
+
Der 7er von BMW: Das Topmodell des Konzerns bringt es bei moderater Fahrweise dank Diesel auf 1400 Kilometer Reichweite.

Mit einer Tankfüllung 1400 km

Dieselmotor auf dem Abstellgleis? Zwei-Tonnen-BMW liefert Argumente dagegen

  • Patrick Freiwah
    vonPatrick Freiwah
    schließen

Die Ära der Verbrennermotoren neigt sich offenkundig dem Ende entgegen. Muss das sein? Die Effizienz moderner Dieseltechnologie lässt an dieser These Zweifel aufkommen.

  • Erstaunliches Video über den BMW 7er liefert Argument, warum Dieselmotoren eine Zukunft haben können.
  • Ein Autofan aus Großbritannien steuert seinen Boliden aus München über 1400 Kilometer - mit einer Tankfüllung.
  • Abseits der Debatte um E-Mobilität zeigt sich, dass auch Diesel der modernsten Generation effizient sein können.
  • Unser kostenloser Wirtschafts-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit allen relevanten News aus der Wirtschaft. Hier geht es zur Anmeldung.

London/München - Deutsche Ingenieurskunst hat dafür gesorgt, dass hiesige Autohersteller wie BMW oder Volkswagen über Jahrzehnte hinweg die erste Geige im internationalen Wettbewerb spielten und sich damit einen erstklassigen Ruf erarbeiteten. Mit den Bedrohungen des Klimawandels und der daraus resultierenden Verkehrswende gerät der gute alte Verbrennermotor jedoch zunehmend aufs Abstellgleis.

BMW-7er-Video lässt Zweifel aufkommen, dass Dieselmotor auf das Abstellgleis gehört

Wir befinden uns im digitalen Zeitalter und der geplanten Massentauglichkeit von Elektroautos, was eine ganze Branche durchrüttelt und bis dato erfolgreiche Unternehmen vor eine riesige Herausforderung stellt. Effizienz wird mittlerweile großgeschrieben und strombetriebene Fahrzeuge sollen mittelfristig ein umweltfreundlicheres Fahren ermöglichen.

Die Debatte darüber, welche Antriebsart ökologisch weniger schädlich ist, erhitzt die Gemüter - und eine eindeutige Antwort unter Erwägung aller Aspekte lässt sich schwerlich treffen. Doch so viel steht fest: Im Hinblick auf den Schadstoffausstoß im laufenden Betrieb hat Elektromobilität die Nase vorn.

Ein britischer BMW-Anhänger liefert jedoch den Beweis, dass auch bei Dieselfahrzeugen der neuen Generation eine Evolution im Hinblick auf die Sparsamkeit gelungen ist: Auf YouTube präsentiert User Joe Achilles ein Video, in dem er mit einem aktuellen Modell der BMW-7er-Reihe über beeindruckende 1400 Kilometer (rund 900 Meilen) unterwegs ist. Die Besonderheit resultiert daraus, dass dieses Unterfangen mit nur einem Tankinhalt erreicht wurde.

BMW 7er: Dieselmotor B57 glänzt - Auch mit Verbrennern ist effizientes Fahren möglich

Achilles wollte mit der BMW-Baureihe G11, die 2019 einem Facelift unterzogen wurde, ursprünglich von London nach Barcelona fahren, doch Corona und der Brexit machten ihm einen Strich durch die Rechnung. Wie der Autoliebhaber in dem Video schildert, fuhr er stattdessen quer durch Großbritannien.

Und so ist ein derart sparsames Vorankommen mit dem 265 PS starken BMW 730d möglich: Zu Beginn der „Testfahrt“ war die Premiumlimousine aus München mit 78 Litern Diesel gefüllt. Das wohl wichtigste Kriterium für die große Reichweite: Achilles steuerte den 7er BMW in der meisten Zeit in der vermeintlich effizientesten Geschwindigkeit - was laut Bordcomputer 112 km/h sei. So wurde bei dem seit 2019 angebotenen Modell ein Verbrauchswert von umgerechnet 5,4 Liter auf 100 Kilometern errechnet. Ein Wert, der mit einem hochmotorisierten Fahrzeug wie dem BMW 7er nicht wirklich zu erwarten war und beinahe schon an die Hybridversion heranreicht...

Bei dem verbauten Triebwerk handelt es sich übrigens um den Sechszylinder-Diesel B57 mit 3,0 Liter Hubraum. Gegner der traditionsreichen Antriebstechnologie hoffen, dass Aggregate wie dieses bald ausgestorben sind. Wird der Diesel dann jedoch schmerzlich vermisst? Eine Studie zeigt eine böse Klima-Überraschung. (PF)

Auch interessant

Kommentare