+
Seit Jahresbeginn hat BMW über 1,9 Millionen Autos verkauft - 7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Foto: Armin Weigel

BMW fährt im November Absatzrekord ein

München (dpa) - Der Autobauer BMW hat im November einen Absatzrekord erzielt. Die Auslieferungen stiegen um fast 8 Prozent auf gut 188 000 Fahrzeuge. Seit Jahresbeginn hat der Münchner Konzern damit über 1,9 Millionen Autos verkauft - 7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Vertriebschef Ian Robertson sagte am Mittwoch: "Wir liegen auf Kurs, um im laufenden Jahr wie geplant einen neuen Absatzhöchstwert von insgesamt über zwei Millionen verkauften Fahrzeugen zu erzielen."

Angezogen hat die Nachfrage im November in Europa - der BMW-Absatz stieg hier um 11 Prozent auf 80 550 Autos. In Asien legten die Verkäufe um 10 Prozent auf 57 825 Fahrzeuge zu. In Amerika dagegen gab das Geschäft leicht nach, der Absatz sank um ein Prozent auf 44 353 Autos.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Für Audi-Chef Stadler wird es jetzt ganz, ganz eng: Er wurde unter Betrugsverdacht verhaftet. Am Nachmittag entscheidet der VW-Aufsichtsrat, wie es in Ingolstadt …
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
EU und Australien beginnen Gespräche über Freihandelsabkommen
Während sich die USA wirtschaftlich zunehmend abschotten, sucht die EU nach Partnern für den freien Handel. Mit Australien will Brüssel nun ein neues Abkommen aushandeln.
EU und Australien beginnen Gespräche über Freihandelsabkommen
Lufthansa wirft ein Auge auf den Billigflieger Norwegian
Im europäischen Luftverkehr steht die nächste große Airline zur Übernahme bereit. Lufthansa will das Feld nicht kampflos der Konkurrenz überlassen und zeigt Interesse an …
Lufthansa wirft ein Auge auf den Billigflieger Norwegian
Laudamotion: Übernahme durch Ryanair bald perfekt
Berlin (dpa) - Die Übernahme der österreichischen Fluggesellschaft Laudamotion durch Ryanair soll in Kürze perfekt sein. "Wir warten auf die EU-Genehmigung, das sollte …
Laudamotion: Übernahme durch Ryanair bald perfekt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.