BMW X7: Der SUV sorgt wegen seiner neuen Niere unter Marken-Fans für teils heftige Diskussionen.
+
BMW X7: Der SUV sorgt wegen seiner neuen Niere unter Marken- Fans für Diskussionen

Twitter-Battle der Erzrivalen

BMW will Daimler zu Halloween hopsnehmen, doch die Schwaben kontern - und sorgen für schallendes Gelächter

  • Thomas Schmidtutz
    vonThomas Schmidtutz
    schließen

Die Marketing-Duelle zwischen BMW und Daimler sind für ihr Niveau und ihren Witz berühmt. Jetzt haben die beiden Erzrivalen sich eine neue Runde geliefert. Der Sieger ist für viele Fans klar.

  • BMW und Daimler duellieren sich seit Jahren mit witzigen und respektvollen Social-Media-Posts.
  • Pünktlich zu Halloween hat BMW eine neue Runde eingeläutet.
  • Doch Daimler hat die Steilvorlage dankend aufgenommen - und einen echten Wirkungstreffer gelandet.

München - Die Marketing-Duelle zwischen den beiden Erzrivalen BMW* und Mercedes-Benz genießen in der Branche inzwischen Kultstatus. Als Daimler-Chef Dieter Zetsche nach gut 13 Jahren an der Spitze des schwäbischen Weltkonzerns im Mai 2019 in den Ruhestand ging, schickten die Social-Media-Strategen von BMW den Schwaben zum Zetsche-Abschied noch ein emotionales Video hinterher.

In dem Clip gibt ein Zetsche-Double in der Konzernzentrale seinen Mitarbeiter-Ausweis ab, macht noch ein Selfie mit jungen Kollegen und wird dann von einem Fahrer nach Hause gefahren – natürlich standesgemäß in der S-Klasse. Kaum zu Hause, geht Zetsche in die Garage und fährt freudestrahlend direkt wieder los – am Steuer eines BMW i8 Roadster*. „Endlich frei“, schreiben die Marketing-Strategen aus München dazu und bedanken sich auch gleich noch für „vielen Jahre inspirierenden Wettbewerbs“.

Die respektvolle und witzige Guerilla-Werbung war im Internet ein Hit. Alleine auf Youtube wurde das Video zum Ruhestand Zetsches rund 5,4 Millionen Mal aufgerufen.

BMW: Mercedes bis zur Kenntlichkeit verhüllt

Am Donnerstag haben sich die Marketing-Abteilungen der beiden Erzrivalen erneut duelliert. „Jetzt“, versprach die US-Tochter von BMW pünktlich zu Halloween via Twitter, „kann sich jedes Auto wie sein Lieblingssuperheld verkleiden“. Zu ihrem Supermann-Spruch stellten die Bayern ein Foto, bei dem eine Abdeckhülle mit einem Foto eines 4er BMW* eine C-Klasse bis zur Kenntlichkeit verhüllt.

Die Schwaben nahmen die Steilvorlage direkt auf. „Schöner Versuch, @BMWUSA. Das ist wirklich ein furchteinflößendes Kostüm! Vor allem der Kühlergrill…“

Auf Twitter sorgte das deutsch-deutsche Duell für kollektive Erheiterung und jede Menge Tränen-Lach-Emojis. „Tweet des Jahres“, schrieb ein User auf Twitter, „gut gespielt“, „wild“, „sensationell“, jubelten andere.

BMW: Mercedes trifft wunden Punkt

Denn mit seiner Retourkutsche nahm Daimler zielgenau einen wunden Punkt von BMW auf die Schippe. Schließlich sorgt der neu gestaltete Kühlergrill der Bayern selbst bei bekennenden Marken-Fans seit längerem für lautstarke Kritik. Die neue BMW-Niere im 4er BMW und dem X7 sei „zu groß“, „hässlich“ und gehe „gar nicht“, heißt es in den einschlägigen Fan-Foren. Auch beim ersten Video zum geplanten 3er M Touring gingen die Anhänger steil.

Der Unmut über das extrovertierte Design war bei vielen Anhängern so groß, dass BMW-Design-Chef Adrian van Hooydonk öffentlich bereits um Verständnis werben musste. Als Unternehmen müsse man „sich ständig weiterentwickeln“, erklärte Hooydonk gegenüber dem Branchenportal Autocar. BMW wolle weniger Design-Elemente, die spielten aber künftig eine „größere Rolle“. *Merkur.de und 24Auto.de sind Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare