BMW-Logo auf einem M1 Procar bei einem Happening auf dem Norisring im Jahr 2019
+
BMW-Logo auf einem M1 Procar bei einem Happening auf dem Norisring im Jahr 2019.

Außergewöhnliche Rarität

Auto-Ikone lässt Herz von BMW-Fans jetzt höherschlagen - Im Neuzustand wieder auf dem Markt

  • Patrick Freiwah
    vonPatrick Freiwah
    schließen

Dieser Gebrauchtwagen lässt BMW-Fans in alten Zeiten schwelgen: Das Exemplar eines legendären Sportwagens ist für eine beeindruckende Summe zu haben. Das hat gute Gründe.

Pleidesheim/München - Es gibt Autos, die lassen das Blut von Fans ganz besonders in Wallung geraten. Dazu gehören oftmals ältere Fahrzeuge, die im Hinblick auf ihre Konstruktionsweise noch eine ganz andere Beschaffenheit vorweisen, als moderne Modelle: kantige Karosserieformen, Purismus und wummernde Verbrenner haben Fahrenthusiasten das Fahren versüßt. Digitalisierung und Elektrifizierung? Fehlanzeige.

BMW M1: Historischer Sportwagen mit unglaublichem Zustand zu kaufen

Derzeit kursiert ein Angebot aus Deutschland im Netz, das besonders die Herzen von BMW-Fans höherschlagen lässt: Ein Exemplar des kultigen Mittelmotorsportwagens BMW M1 (intern E26) wird derzeit für eine beträchtliche Summe von 800.000 Euro angeboten. Verkäufer ist die Mechatronik GmbH aus Pleidelsheim in Baden-Württemberg .

Dass diese Erwartung erfüllt wird, erscheint glaubhaft. Das seltene Liebhaberstück BMW M1 erzielt heutzutage hohe Preise, weil es sich um eine außergewöhnliche Rarität handelt: Gerade mal 460 Stück wurden von dem damals futuristisch anmutenden BMW-Sportwagen hergestellt, der Produktionszeitraum ist mit Herbst 1978 bis Ende 1981 knapp bemessen.

Außergewöhnliches Angebot eines Händlers aus Baden-Württemberg: BMW M1 mit einer Laufleistung von gerade mal 2.700 Kilometern.

BMW M1: Neuwertiger „Gebrauchter“ mit auffälligen Besonderheiten

Außerdem handelt es sich bei dem BMW-Oldtimer um eines der letzten gebauten Fahrzeuge von 1981. In diesem Fall kommt laut Inserat eine weitere Besonderheit hinzu: Der BMW M1, dessen Herzstück ein 3,5-Liter-Reihensechszylinder mit 277 PS ist, befindet sich nahezu im Neuwagen-Zustand. Wie kann das sein? In den rund vier Jahrzehnten seiner Existenz ist der auffällige Sportwagen mit den Klappscheinwerfern offenbar nur 2.700 Kilometer bewegt worden.

Noch heute versetzen einige Fabrikate der 70er- und 80er-Jahre Autofans rund um den Globus in Staunen und wecken nostalgische Gefühle an eine Zeit, als Fahrzeuge nach dem Geschmack vieler Menschen mehr Charakter hatten:

Bei dem bis zu 262 km/h schnellen BMW-M1-Schmuckstück handelt es sich um das erste von der BMW Motorsport GmbH konstruierte Fahrzeug, dazu in Hand gefertigt. Das Resultat dieser Begebenheit ist nun in dem hochwertigen Einzelstück zu sehen, das sich der Käufer dann in die Garage - oder die Scheune - stellen darf.

Kürzlich hatte BMW mit der Ankündigung eines neuen Supersportlers für Aufsehen gesorgt. Marken-Fans in den USA befürchten, dass sie in die Röhre gucken. (PF)

Auch interessant

Kommentare