Zum 50-jährigen Jubiläum der M GmbH im Jahr 2022 plant BMW eine ultimative Steigerung des Sportcoupés M4
+
Zum 50-jährigen Jubiläum der M GmbH im Jahr 2022 plant BMW eine ultimative Steigerung des Sportcoupés M4.

Geburtstagsgeschenk für Fans

BMW bohrt den M4 noch mal auf: So geht brachial

  • Patrick Freiwah
    vonPatrick Freiwah
    schließen

Zum 50. Geburtstag der M GmbH macht sich BMW selbst ein großes Geschenk, das auch bei den Fans für reichlich Aufruhr sorgen dürfte: eine Raketenversion des BMW M4 G82.

München - Nach dem Einbruch durch die Corona-Krise haben die deutschen Autobauer wieder richtig Fahrt aufgenommen. BMW konnte zuletzt sogar blendende Geschäftszahlen vorlegen, nachdem 2021 das bislang beste Startquartal der Unternehmensgeschichte erreicht wurde.

Während sich die Münchner mit ihren Fahrzeugen rund um den Globus also bester Beliebtheit erfreuen, arbeitet BMW munter weiter an der Überarbeitung der Modellpalette. Mit der BMW-M4-Generation G82 ist seit kurzem die neue Sportcoupé-Speerspitze erhältlich, die für sich genommen bereits eine „athletische“ Variante der BMW 4er-Reihe darstellt.

BMW M4 CSL: Speerspitze zum runden Jubiläum der Performance-Sparte M GmbH

2022 wird die BMW M GmbH 50 Jahre alt. Passend zum Jubiläum tüftelt die Performance-Sparte aus Garching (nördlich von München) nun an einer Hochleistungsvariante des flinken Zweitürers - mit weit mehr als 500 PS und einem Plus an markanten Karosserie-Komponenten. Der Name der Hochleistungsmaschine: BMW M4 CSL.

Das Kürzel steht bei dem geplanten Prunkstück der M GmbH für drei Faktoren: Coupé, Sport und Leichtbau. Auf letzterer Komponente dürfte bei der Speerspitze der wesentliche Fokus liegen - um ein Sportcoupé handelt es sich schließlich bereits beim M4 selbst. Dass BMW nicht nur brachial kann, sondern sich auch um zukunftsweisende Mobilität bemüht, zeigt das noch in diesem Jahr auf den Markt kommende Elektro-Coupé i4:

Der Antrieb des M4 hingegen ist schon jetzt nichts für schwache Nerven - ein Biturbo-Reihensechszylinder (drei Liter Hubraum) beschert dem BMW M4 (Baureihe G82) stolze 480 PS, darüber ist noch die „Competition“-Variante mit 510 PS angesiedelt. Doch auch die wird von der Motorsport-Hommage M4 CSL in den Schatten gestellt - die Rede ist von rund 550 PS.

BMW M GmbH feiert Jubiläum mit M4 CSL - Weniger Komfort, mehr Carbon

Während die Motorleistung also nochmal anwächst, weichen andere Komponenten, die für Fans von puristischer sportlicher Fahrweise eher hinderlich sind: Hintersitze, Klimaautomatik und weitere Komfortutensilien, mutmaßt das Fanportal Bimmertoday.de. Zweifellos werden dazu zahlreiche Karosserieteile ausgetauscht und durch Carbonkomponenten ersetzt.

Man darf also gespannt sein, worauf sich Fans bei der athletischen Coupé-Neuheit von BMW M im Jahr 2022 freuen dürfen - speziell auch im Hinblick auf die Optik. Einen Vorgeschmack bietet das Portal AutoCar.co.uk mit Schnappschüssen eines Prototypen, garniert mit der passenden Umschreibung „leichtgewichtige Waffe für die Rennstrecke“.

Der übliche Erlkönig-Trimm verhindert entlarvende Eindrücke, die von dem Vorboten des technischen Wunderwerks BMW M4 CSL zu viel preisgeben. In limitierter Auflage dürfte das besondere Jubiläumsgeschenk im kommenden Jahr angeboten werden - es gibt Vermutungen über ungefähr 1500 Stück. Auch ein Vorbote des BMW M3 Touring brachte das Blut der Fans ordentlich in Wallung. (PF)

Auch interessant

Kommentare