BMW-Manager wird Finanzchef der Deutschen Bank

Frankfurt/München - Der ehemalige Finanzchef des Autobauers BMW, Stefan Krause, soll ab Herbst neuer Finanzvorstand der Deutschen Bank werden.

Der 45-Jährige werde dem Aufsichtsrat in der nächsten Sitzung am 19. März als Nachfolger von Anthony di Iorio vorgeschlagen, teilte die Bank am Donnerstag in Frankfurt mit. Krause soll zum 1. April Mitglied des Vorstands der Deutsche Bank AG werden und am 1. Oktober das Finanzressort übernehmen. Di Iorio (64) wird dann in den Ruhestand gehen. Stefan Krause war nach Mitteilung der Bank seit Mai 2002 Vorstandsmitglied der BMW AG und dort bis September 2007 verantwortlich für das Ressort Finanzen. Seither war er zuständig für das Ressort Vertrieb und Marketing. Sein Nachfolger bei BMW ist nach Angaben des Autoherstellers der 49-jährige Ian Robertson, Chef der Konzernmarke Rolls-Royce.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaeser: Einschnitte nur Vorgeschmack auf Industrie-Wandel
Die Siemens-Beschäftigten laufen seit Wochen Sturm gegen den Jobabbau im Kraftwerksgeschäft. Doch der digitale Wandel schreitet voran - und auch bei anderen Unternehmen …
Kaeser: Einschnitte nur Vorgeschmack auf Industrie-Wandel
Mit diesem aktuellen Angebot sorgt Lidl für Verwirrung und Angst
Mit einem aktuellen Angebot bringt der Discounter Lidl deutsche Landwirte in Rage. Sie befürchten große Gefahren.
Mit diesem aktuellen Angebot sorgt Lidl für Verwirrung und Angst
Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
Wer sich angesichts der Debatte um Umweltbelastung und drohende Fahrverbote für ein Elektroauto entscheidet, muss sich - das ökologische Bewusstsein in allen Ehren - auf …
Nachfrage nach E-Autos überraschend hoch - lange Lieferzeiten 
China droht mit scharfen Reaktionen auf mögliche US-Strafzölle
China hat den USA wegen der geplanten Einfuhrbeschränkungen für Stahl und Aluminium mit scharfen Reaktionen gedroht.
China droht mit scharfen Reaktionen auf mögliche US-Strafzölle

Kommentare