BMW-Manager wird Finanzchef der Deutschen Bank

Frankfurt/München - Der ehemalige Finanzchef des Autobauers BMW, Stefan Krause, soll ab Herbst neuer Finanzvorstand der Deutschen Bank werden.

Der 45-Jährige werde dem Aufsichtsrat in der nächsten Sitzung am 19. März als Nachfolger von Anthony di Iorio vorgeschlagen, teilte die Bank am Donnerstag in Frankfurt mit. Krause soll zum 1. April Mitglied des Vorstands der Deutsche Bank AG werden und am 1. Oktober das Finanzressort übernehmen. Di Iorio (64) wird dann in den Ruhestand gehen. Stefan Krause war nach Mitteilung der Bank seit Mai 2002 Vorstandsmitglied der BMW AG und dort bis September 2007 verantwortlich für das Ressort Finanzen. Seither war er zuständig für das Ressort Vertrieb und Marketing. Sein Nachfolger bei BMW ist nach Angaben des Autoherstellers der 49-jährige Ian Robertson, Chef der Konzernmarke Rolls-Royce.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Fünf Jahre nach dem Müller-Skandal bahnt sich ein neues Unheil für die Bäckereien an. Die Organisation Foodwatch hat Käfer, Mäusekot und Schabenbefall auch bei Bäckern …
Ekelfunde auch bei Münchner Bäckereien
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt. Zugleich stieg der Euro deutlich.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Die Restaurantkette Vapiano hat 15 Jahre nach der Gründung den Gang an die Börse gemeistert. Zum Handelsende am Dienstag kosteten die Aktien 24 …
Neue Vapiano-Aktien starten mit Kursplus in den Handel
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google

Kommentare