+
Philipp von Sahr, BMW-Chef in Indien, bei der Präsentation des neuen X6 in Bangalore.

Jobmotor läuft

BMW schafft bis Jahresmitte mehr als 2000 neue Jobs

München - Beim Autobauer BMW läuft der Jobmotor rund. Bis zur Jahresmitte schuf das Münchner Unternehmen rund 2300 neue Arbeitsplätze.

Damit stieg die Zahl der Beschäftigten in Deutschland auf 84 900, sagte ein Firmensprecher am Freitag in München. Ziel für das laufende Jahr sind 5000 neue Stellen. In den kommenden Jahren will BMW auch mit dem Ausbau des Forschungs- und Entwicklungszentrums in München Raum für die Mitarbeiter schaffen.

"Unsere Planungen sehen vor, Platz für bis zu 15 000 weitere Arbeitsplätze im gesamten Areal zu schaffen", sagte Projektleiter Markus Baumgartner dem "Handelsblatt" (Freitag).

"Wenn Stadt und unsere internen Gremien zustimmen, können wir Mitte nächsten Jahres mit den ersten Baumaßnahmen beginnen." Bei der Zahl von 15 000 handele es sich aber nicht um zusätzliche Arbeitsplätze, stellte der Sprecher klar - vielmehr sollten bestehende Stellen in dem Zentrum gebündelt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa hat Angebot für Teile von Air Berlin konkretisiert, Lauda kritisiert
Bei der ersten Sitzung des Gläubigerausschusses von Air Berlin hat die Lufthansa ihr Angebot für Teile der insolventen Fluggesellschaft konkretisiert.
Lufthansa hat Angebot für Teile von Air Berlin konkretisiert, Lauda kritisiert
Rechte beim Online-Matratzen-Kauf könnte vor EuGH kommen
Im Internet kann man mittlerweile fast alles kaufen. Nur was kann man problemlos wieder zurückgeben: Schuhe? Ja. Zahnbürsten? Sicher nicht. Matratzen? Darauf fällt …
Rechte beim Online-Matratzen-Kauf könnte vor EuGH kommen
Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Der Streit um Kaiser's Tengelmann geht in die nächste Runde
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Der Streit um Kaiser's Tengelmann geht in die nächste Runde

Kommentare