+
BMW steigert Umsatz.

Quartalszahlen beim Autobauer

BMW legt deutlich zu

München - Das brummende Autogeschäft in Europa hat BMW neuen Schub gegeben. Die Zahlen sind gut gestiegen.

Der Umsatz kletterte im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 4,5 Prozent auf mehr als 25 Milliarden Euro, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Vor Zinsen und Steuern wuchs das Ergebnis (Ebit) um 7,9 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro. Unterm Strich kletterte der Gewinn um mehr als 11 Prozent auf 1,94 Milliarden Euro.

Im Autogeschäft blieben 9,5 Prozent vom Umsatz als operativer Gewinn hängen - deutlich mehr als ein Jahr zuvor und gleichzeitig mehr als zu Jahresbeginn. Vor allem in Europa waren die Verkaufszahlen deutlich nach oben geklettert. Das Motorradgeschäft schwächelte dagegen im zweiten Quartal.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zypries legt neue Konjunkturprognose der Regierung vor
Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) legt heute in Berlin die neue Konjunkturprognose der Bundesregierung vor. Diese erwartet 2017 nach …
Zypries legt neue Konjunkturprognose der Regierung vor
Handelsstreitigkeiten von Kanada und USA verschärfen sich
Kanada ist der zweitwichtigste US-Handelspartner. Unter Präsident Trump legen sich die USA mit dem Nachbarn an. Es geht um Holz- und Milchprodukte. Hintergrund ist auch …
Handelsstreitigkeiten von Kanada und USA verschärfen sich
Alitalia vor dem Aus - Mitarbeiter gegen Sanierungsplan
Selbst Päpste fliegen Alitalia. Doch eine himmlische Bilanz bringt das seit Jahrzehnten nicht mehr. Trotz unzähliger Rettungsversuche droht Italiens ehemaligem …
Alitalia vor dem Aus - Mitarbeiter gegen Sanierungsplan
Schlecker: Gegen Wirtschaftsprüfer wird getrennt verhandelt
Können die beiden Wirtschaftsprüfer im Schlecker-Prozess aufatmen? Mit etwas Glück ist für sie der Prozess um die Insolvenz der Drogeriemarktkette im Mai ausgestanden. …
Schlecker: Gegen Wirtschaftsprüfer wird getrennt verhandelt

Kommentare