BMW steigert Verkaufszahlen

München -  'Die Automobilmärkte erholen sich teilweise deutlich schneller als angenommen!' Besonders die Märkte in China, USA und in einigen europäischen Ländern zeigen einen Aufwärtstrend. BMW profitiert davon stark.

Der Autobauer BMW hat im Juni seine Verkäufe deutlich gesteigert. Der Absatz legte im Vergleich zum Vorjahresmonat um gut 12 Prozent auf rund 143 200 Wagen zu, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Für den Zeitraum von Januar bis Juni betrug das weltweite Plus 13 Prozent auf 696 000 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce. “Die Automobilmärkte erholen sich teilweise deutlich schneller als angenommen“, sagte Vertriebsvorstand Ian Robertson.

Der neue 5er-BMW

Der neue 5er BMW

Nachgefragt wurden vor allem die Modelle X1, der 5er, Z4 und das 7er-Oberklassenmodell. Besonders gut liefen die Fahrzeuge in China, den USA und einigen europäischen Märkten. Im zweiten Halbjahr wird BMW nach Einschätzung von Robertson den Aufwärtstrend fortsetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Textilgipfel in Bangladesch unter Druck
Dhaka (dpa) – Kurz vor dem internationalen Bekleidungsgipfel in Bangladesch am Samstag wächst der Druck auf die Textilhersteller in dem Land.
Textilgipfel in Bangladesch unter Druck
PSA-Chef Tavares: Opel muss sich selbst sanieren
Paris - Die geplante Übernahme von Opel durch Peugeot-Citroën ist noch nicht in trockenen Tüchern. Sollte es dazu kommen, ist nach Ansicht des PSA-Konzernchefs eine …
PSA-Chef Tavares: Opel muss sich selbst sanieren
Bauleiter am Hauptstadtflughafen entlassen
Berlin - Der BER bekommt den vierten Bauleiter in fünf Jahren: der einstige Hoffnungsträger Jörg Marks muss wegen Verzögerungen beim Eröffnungstermin gehen. Ein …
Bauleiter am Hauptstadtflughafen entlassen
BayernLB will US-Ölpipeline nicht mehr mitfinanzieren 
München - Sie soll auf 1800 Kilometer auch durch Flüsse führen und ist deshalb hochumstritten: die US-Ölpipeline „Dakota Access“. Die BayernLB will nun aus der …
BayernLB will US-Ölpipeline nicht mehr mitfinanzieren 

Kommentare