BMW steigert Verkaufszahlen

München -  'Die Automobilmärkte erholen sich teilweise deutlich schneller als angenommen!' Besonders die Märkte in China, USA und in einigen europäischen Ländern zeigen einen Aufwärtstrend. BMW profitiert davon stark.

Der Autobauer BMW hat im Juni seine Verkäufe deutlich gesteigert. Der Absatz legte im Vergleich zum Vorjahresmonat um gut 12 Prozent auf rund 143 200 Wagen zu, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Für den Zeitraum von Januar bis Juni betrug das weltweite Plus 13 Prozent auf 696 000 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce. “Die Automobilmärkte erholen sich teilweise deutlich schneller als angenommen“, sagte Vertriebsvorstand Ian Robertson.

Der neue 5er-BMW

Der neue 5er BMW

Nachgefragt wurden vor allem die Modelle X1, der 5er, Z4 und das 7er-Oberklassenmodell. Besonders gut liefen die Fahrzeuge in China, den USA und einigen europäischen Märkten. Im zweiten Halbjahr wird BMW nach Einschätzung von Robertson den Aufwärtstrend fortsetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
Ein eigentlich witzig gemeinter Tweet zum WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko von Rewe ging nach hinten los. Wenig später löschte die Supermarkt-Kette ihn wieder und gab …
Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder
BIZ warnt vor komplettem Wertverlust bei Kryptowährungen
Basel (dpa) - Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat sich erneut kritisch zu Kryptowährungen geäußert. Ein kompletter Wertverlust sei möglich, warnt …
BIZ warnt vor komplettem Wertverlust bei Kryptowährungen
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Der Discounter Aldi hat seit einigen Tagen einen Aufstell-Pool im Angebot. Steht einem heißen Sommer mit Abkühlung im Garten also nichts mehr im Weg, oder?
Traum-Swimming-Pool bei Aldi im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Lufthansa liebäugelt mit Übernahme des Norwegian
München/Frankfurt (dpa) - Die Lufthansa denkt über eine Übernahme des norwegischen Billigfliegers Norwegian nach. "Es steht eine weitere Konsolidierungswelle an.
Lufthansa liebäugelt mit Übernahme des Norwegian

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.