+
Daimler liegt beim Gewinn auf 8,4 Prozent und liegt damit knapp vor dem weltgrößten Autobauer Toyota (8,3).

Aussichten positiv

BMW und Daimler sind die profitabelsten Autobauer weltweit

Stuttgart - BMW und Daimler sind in diesem Jahr bislang die gewinnträchtigsten Autohersteller weltweit. Auf den Fersen ist den beiden deutschen Marken ein Weltmarktführer aus Japan.

Zwischen Januar und September kommen die Bayern auf eine operative Marge von 10,9 Prozent, wie aus einer Untersuchung der Unternehmensberatung Ernst & Young (EY) hervorgeht. 

Daimler bringt es bei dem Wert auf 8,4 Prozent und liegt damit knapp vor dem weltgrößten Autobauer Toyota (8,3).

Volkswagen liegt in der Aufstellung mit einer Marge von 5,4 Prozent abgeschlagen auf Platz zehn. Die operative Marge bezeichnet, wie viel vom Umsatz als operativer Gewinn vor Zinsen und Steuern beim Unternehmen hängen bleibt. Im dritten Quartal schafften es die Stuttgarter bei diesem Wert mit 10,5 Prozent auf Platz eins vor BMW (10,2 Prozent).

Die japanischen Hersteller hatten im dritten Quartal wegen des schwachen Yen mit starken Umsatzrückgängen zu kämpfen. In absoluten Zahlen ist Toyota im dritten Quartal allerdings trotz eines Gewinneinbruchs von 43 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro die Nummer eins, gefolgt von Daimler mit 4,0 Milliarden Euro. Volkswagen belegt mit 3,3 Milliarden Euro Platz drei. BMW liegt mit 2,4 Milliarden Euro operativem Gewinn auf Rang fünf.

"Die Gewinnsituation der deutschen Autokonzerne ist im internationalen Vergleich zurzeit bemerkenswert gut", sagte EY-Autoexperte Peter Fuß. Im vierten Quartal dürften positive Währungseffekte helfen. Kurzfristig seien die Aussichten positiv.

dpa

Ernst Young Pressemitteilungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaft: Neue Regierung rasch bilden und mehr investieren
Wenn Unternehmen und Märkte eines nicht mögen, dann längere Unsicherheit und politische Risiken. Nach der Bundestagswahl ruft die Wirtschaft zu einer raschen …
Wirtschaft: Neue Regierung rasch bilden und mehr investieren
Börse schüttelt Bundestagswahl rasch ab
Frankfurt/Main (dpa) - Entspannt hat der deutsche Aktienmarkt auf die hohen Verluste der großen Koalition und den Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl reagiert.
Börse schüttelt Bundestagswahl rasch ab
EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet
Lange war Griechenland der größte Wackelkandidat, wenn es um die Zukunft der Eurozone ging. Aber auch in der gesamten EU gab es Sorgen um Athens Haushaltslage. Eine …
EU-Defizitverfahren gegen Griechenland offiziell beendet
Uber-Chef entschuldigt sich nach Rausschmiss in London
London (dpa) - Nach dem Rauswurf in London zeigt der neue Chef des umstrittenen Fahrdienst-Vermittler Uber Reue. "Im Namen von allen bei Uber weltweit entschuldige ich …
Uber-Chef entschuldigt sich nach Rausschmiss in London

Kommentare