+
BMW verdiente 2014 mehr als je zuvor in der Firmengeschichte.

Umsatz klettert um sechs Prozent

BMW vermeldet vor Chefwechsel Rekordzahlen

München - BMW hat im vergangenen Jahr erneut Rekordzahlen verbucht und damit das fünfte Jahr in Folge neue Bestwerte erzielt.

Der Autobauer verdiente 2014 unter dem Strich mehr als 5,8 Milliarden Euro und damit mehr als je zuvor in der Firmengeschichte, wie BMW nach einer Aufsichtsratssitzung mitteilte. Der Umsatz des Dax-Konzerns kletterte um fast 6 Prozent auf 80,4 Milliarden Euro.

Die Nobelmarke hatte 2014 erstmals in der Geschichte des Unternehmens mehr als zwei Millionen Autos verkauft. "Unsere Fahrzeuge sind bei den Kunden in aller Welt begehrt und sorgen für Rückenwind", sagte der scheidende Vorstandschef Norbert Reithofer.

Er übergibt seinen Posten zur Hauptversammlung im Mai an den bisherige Produktionschef Harald Krüger und soll Aufsichtsratschef werden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare