Ein BMW-Sprecher sagte, das Unternehmen akzeptiere das Bußgeld. Foto: Uli Deck
+
Ein BMW-Sprecher sagte, das Unternehmen akzeptiere das Bußgeld. Foto: Uli Deck

Zu viel Stickoxid

BMW zahlt für Software-Panne Bußgeld in Millionenhöhe

München (dpa) - BMW muss wegen einer Software-Panne bei der Abgasreinigung von knapp 8000 Autos 8,5 Millionen Euro Bußgeld zahlen.

Wie die Staatsanwaltschaft München mitteilte, hat BMW jedoch keine Gesetze missachtet und keine Abgaswerte für bessere Messwerte auf dem Prüfstand manipuliert. "Der Vorwurf des Betruges hat sich insoweit nicht bestätigt."

Die Ermittlungen ergaben, dass in der Motorsteuerung der betroffenen Fahrzeuge der Modelle BMW M550xd und 750xd Daten für die Motorsteuerung anderer BMW-Fahrzeuge aufgespielt worden waren. Das führte dazu, dass sie sowohl auf der Straße als auch auf dem Prüfstand zu viel Stickoxid ausstießen.

BMW habe es versäumt, diesen Fehler durch eine geeignete Qualitätssicherung zu verhindern, erklärte die Staatsanwaltschaft. Deshalb habe sie ein Bußgeld wegen fahrlässiger Verletzung der Aufsichtspflicht verhängt.

Die Ermittlungen ergaben jedoch "weder Nachweise dafür, dass bei den Modellreihen tatsächlich prüfstandsbezogene Abschalteinrichtungen verbaut wären, noch, dass Mitarbeiter der BMW AG vorsätzlich gehandelt hätten". Zudem habe BMW bei der Aufklärung voll kooperiert und seine Qualitätssicherung entsprechend verbessert.

Ein BMW-Sprecher sagte, das Unternehmen akzeptiere das Bußgeld. Das Aufspielen des falschen Software-Bausteins sei ein handwerklicher Fehler gewesen. Die betroffenen Autos seien vergangenes Jahr zum Update in die Werkstatt gerufen worden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehrwertsteuer-Senkung: Starbucks-Reaktion sorgt für Empörung - „Schäbiges Verhalten“
Die Mehrwertsteuer-Senkung gilt seit Anfang Juli, doch Starbucks-Kunden werden davon wohl nichts zu spüren bekommen. Einem Bericht zufolge soll der Konzern die …
Mehrwertsteuer-Senkung: Starbucks-Reaktion sorgt für Empörung - „Schäbiges Verhalten“
Führungschaos bei der Commerzbank: Zehnstündige Sondersitzung bringt ein wenig Klarheit 
Bei der Commerzbank ist die Lage extrem angespannt. Der Konzern steht vor einem drastisch verschärften Sparprogramm und braucht neue Chefs. 
Führungschaos bei der Commerzbank: Zehnstündige Sondersitzung bringt ein wenig Klarheit 
Dax profitiert von guten Konjunkturdaten aus Italien
Frankfurt/Main (dpa) - Erfreulichen Konjunkturdaten aus Italien haben den Dax im Plus gehalten. Der deutsche Leitindex stand am frühen Nachmittag 0,73 Prozent höher bei …
Dax profitiert von guten Konjunkturdaten aus Italien
Bald erste EU-Hilfen für Kurzarbeiter in der Corona-Krise
100 Milliarden Euro aus Brüssel sollen den EU-Staaten helfen, Kurzarbeit zu finanzieren. Nach wochenlangem Vorlauf könnte bald das erste Geld fließen.
Bald erste EU-Hilfen für Kurzarbeiter in der Corona-Krise

Kommentare