+
Alle Testflüge müssen ausgesetzt, alle Maschinen überprüft werden: Boing hat eine weitere Panne beim Bau des neuen Dreamliners zu bewältigen.

Boeing-"Dreamliner" müssen zur Inspektion

Everett/Seattle - Alle Testflüge müssen ausgesetzt, alle Maschinen überprüft werden: Boing hat eine weitere Panne beim Bau des neuen Dreamliners zu bewältigen. Die Hintergründe:

Der amerikanische Flugzeugbauer Boeing muss alle Testflieger seines neuen Langstreckenjets “Dreamliner“ zur Inspektion schicken. Bei der 787 seien Probleme mit den Höhenflossen aufgetreten, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Everett mit. Bauteile seien teils falsch montiert worden. Bis zu acht Tage werde die Überprüfung je Flugzeug dauern. Der vorgesehene Zeitplan solle dennoch eingehalten werden. Ende des Jahres werde die erste Maschine an die japanische Fluglinie All-Nippon Airways (ANA) ausgeliefert. Boeing hat bisher fünf 787 im Testprogramm.

Zuletzt waren bei der kleineren 767 Risse in den Triebwerksaufhängungen aufgetaucht. Beim “Dreamliner“ hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Verzögerungen gegeben. Das Flugzeug wird aus Verbundwerkstoffen hergestellt, um sparsamer zu sein. Die sind zwar leichter als das übliche Aluminium, aber auch schwieriger zu verarbeiten. Boeing setzt große Hoffnungen in die 787 mit bis zu 290 Sitzplätzen. Es liegen bereits 851 Bestellungen vor. Der europäische Flugzeugbauer Airbus will sein Konkurrenzprojekt A 350 von 2013 an ausliefern und liegt bislang im Zeitplan.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daimler und BAIC bauen Produktion in China aus
Mit kleinen Schritten hält sich Li Shufu nie lange auf. Der neue Großaktionär bei Daimler will nicht nur Investor, sondern Freund und Partner sein. Die Stuttgarter haben …
Daimler und BAIC bauen Produktion in China aus
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge
Trotz Problemen mit der Sprache und fehlender Qualifikationen: Immer mehr mittelständische Betriebe beschäftigen laut einer Befragung Flüchtlinge.
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge

Kommentare