Boeing erwägt Tankflugzeug-Stopp - Entscheidung zu EADS-Auftrag

Seattle/Washington - Der amerikanische Flugzeug- und Rüstungskonzern Boeing erwägt die komplette Einstellung seines Tankflugzeug-Programms.

Sollte es bei der jüngsten Vergabe eines milliardenschweren Tankflugzeug-Auftrages der US-Luftwaffe an den europäischen Rivalen EADS bleiben, seien die übrigen Stückzahlen für das Flugzeug womöglich zu gering, sagte der zuständige Boeing-Manager Mark McGraw dem "Wall Street Journal" am Mittwoch. "Ohne die Basis des Air-Force-Programms ist es sehr schwer, international wettbewerbsfähig zu sein." Boeing habe bei seinen Planungen zur Wirtschaftlichkeit auf das Produktionsvolumen durch den Pentagon-Auftrag gesetzt. Die US-Luftwaffe hatte den Zuschlag für die Lieferung von 179 neuen Tankflugzeugen im Wert von rund 40 Milliarden Dollar Ende Februar überraschend nicht dem bisherigen Lieferanten Boeing erteilt. Für EADS war dies der Durchbruch auf dem bislang weitgehend für heimische Konzerne reservierten US-Rüstungsmarkt. Boeing legte im März Protest ein und nannte die Ausschreibung "schwer fehlerhaft".

Eine Entscheidung des US-Rechnungshofes GAO über die Beschwerde des amerikanischen Herstellers steht unmittelbar bevor. Dem Bericht zufolge könnte die Bekanntgabe noch an diesem Mittwoch erfolgen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin könnte zu großen Teilen an die Lufthansa gehen. Unterlegene Bieter halten das für eine „Katastrophe“ auch für Passagiere. Sie könnten klagen.
Air Berlin verhandelt mit Lufthansa und Easyjet - Wöhrl sauer
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
Nach der Vorentscheidung im Bieterwettstreit geht es darum, wer wie viele Flugzeuge genau bekommen soll. Ein Zwischenstand wird für Montag erwartet. Nicht nur die …
Air Berlin: Unterlegene Bieter zürnen, Arbeitnehmer bangen
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion
Nach dem Bekanntwerden der Fusionspläne für die europäischen Stahlsparten von Thyssenkrupp und Tata wächst im Ruhrgebiet die Empörung. Bei einer Demonstration in Bochum …
7000 Stahlkocher demonstrieren gegen Stahlfusion

Kommentare