+
Flugzeughersteller Boeing möchte in Florida Raumschiffe bauen

Boeing: Jetzt bauen wir Raumschiffe in Florida

Orlando - Boeing will in Florida wiederverwendbare Raumschiffe bauen. Die finanziellen Mittel soll der Flugzeughersteller vom Kongress bekommen. Diese Ziele sollen damit verfolgt werden:

Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing will in Florida Raumschiffe bauen. Dazu sollen Einrichtungen des in diesem Jahr beendeten Shuttle-Programms genutzt werden, verlautete am Sonntag in Orlando. Die Vereinbarung mit Space Florida solle im Laufe des Montags offiziell bekannt gegeben werden. Sie werde in den nächsten 18 Monaten 140 und bis 2015 550 Arbeitsplätze in einer Region schaffen, in der viele Mitarbeiter des Shuttle-Programms ihren Arbeitsplatz verloren haben. US-Präsident Barack Obama forderte in einer vorab bekannt gewordenen Erklärung den Kongress auf, die finanziellen Mittel für das Programm “Commercial Crew“ bereitzustellen. Boeing will wiederverwendbare Raumkapseln für den Personen- und Frachttransport ins All bauen.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Lange hat die EU es mit besonnener Diplomatie versucht, jetzt kommt der Gegenschlag: Für bestimmte US-Importe gelten ab sofort Sonderzölle. Das könnte auch die …
EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte in Kraft
Ende der Griechenland-Rettung: Letztes Paket steht
Es hat dann doch viel länger gedauert als gedacht. Doch in einer weiteren Nachtsitzung starten die Euro-Finanzminister die letzte Etappe der Griechenland-Rettung. Die …
Ende der Griechenland-Rettung: Letztes Paket steht
Opec-Staaten einigen sich offenbar auf höhere Öl-Förderung
Wien (dpa) - Vor dem Treffen der Opec-Staaten und weiterer wichtiger Förderländer heuteg und Samstag in Wien habe sich die Staaten des Ölkartells offenbar auf eine …
Opec-Staaten einigen sich offenbar auf höhere Öl-Förderung
Zähes Ringen um letztes Hilfspaket für Griechenland
Es sind Griechenland-Rettungsverhandlungen - doch die Finanzminister gehen geradezu in Hochstimmung in die Eurogruppe. Aber dann zieht sich die Sache doch wieder in die …
Zähes Ringen um letztes Hilfspaket für Griechenland

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.