Boeing verdoppelt Quartalsgewinn

- Chicago - Der US-Verkehrsflugzeughersteller und AirbusKonkurrent Boeing Company hat im dritten Quartal dieses Jahres seinen Gewinn trotz eines einmonatigen Streiks seiner Mechaniker mehr als verdoppelt. Die Flugzeugauslieferungen litten hingegen wegen des Ausstands. Steuervorteile und der Verkauf der Raketentriebwerkssparte Rocketdyne für 700 Millionen Dollar an United Technologies trieben den Gewinn nach oben.

Boeing hat in diesem Jahr eine wahre Auftragsflut für seine Verkehrsflugzeuge erlebt. Das Unternehmen erhielt Neuaufträge für 616 Maschinen nach nur 191 Flugzeugen in den ersten neun Monaten 2004. Dem starken Geschäft mit Billigfluglinien und ausländischen Fluggesellschaften standen Probleme bei den großen US-Airlines gegenüber.

Boeing steigerte den Quartalsgewinn um 122 Prozent auf eine Milliarde Dollar (833 Mio Euro). Der Gewinn pro Aktie legte auf 1,26 (0,56) Dollar zu, teilte Boeing am Mittwoch in Chicago mit. Der Quartalsumsatz schrumpfte um vier Prozent auf 12,6 Milliarden Dollar.

Der Streik führte dazu, dass Boeing im dritten Quartal nur 62 (Vorjahr: 67) Verkehrsmaschinen auslieferte, 21 weniger als ursprünglich geplant. Boeing hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres 217 (215) Flugzeuge ausgeliefert. Boeing erwartet wegen des Streiks für 2005 nur 290 (285) Auslieferungen nach ursprünglich geplanten 320. Im kommenden Jahr will Boeing 395 Flugzeuge ausliefern. Der Quartalsumsatz der Verkehrsflugzeugsparte stieg um sechs Prozent auf 4,9 Milliarden Dollar und der operative Gewinn auf 238 (168) Millionen Dollar.

Bei der Rüstungssparte fiel der Umsatz um elf Prozent auf 7,4 Milliarden Dollar. Boeing ist nach Lockheed Martin das zweitgrößte US-Rüstungsunternehmen.

Der Neunmonatsumsatz von Boeing wuchs um vier Prozent auf 40,6 Milliarden Dollar und der Gewinn um 25 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar oder 2,62 (2,07) Dollar je Aktie. Boeing erwartet für 2005 einen Umsatz von rund 55,5 Milliarden Dollar und will 2006 rund 62 Milliarden Dollar umsetzen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
10-jähriges Jubiläum: So sieht das AirBnB der Zukunft aus
AirBnb bricht mit den Wurzeln: Im Kampf um betuchte Kunden verabschiedet sich die Unterkunfts-Plattform von ihrem Luftmatratzen-Image. Verifizierte Wohnungen erreichen …
10-jähriges Jubiläum: So sieht das AirBnB der Zukunft aus
Mitarbeitern drohen nach Firmeninsolvenz oft Gehaltseinbußen
Für viele Menschen ist schon die Pleite ihres Arbeitgeber ein Schock. Häufig bleibt es aber nicht beim Jobverlust, haben Forscher herausgefunden. Betroffene spüren die …
Mitarbeitern drohen nach Firmeninsolvenz oft Gehaltseinbußen

Kommentare