Kryptowährungs-Börse

Börsen-Chef nimmt Passwörter mit ins Grab: 120 Millionen Euro unerreichbar

Mehr als 100.000 Kunden einer kanadischen Kryptowährungsbörse müssen um ihre Anlagen bangen: Der plötzlich verstorbene Börsenchef nahm Zugangs-Passwörter mit ins Grab.

Vancouver - Mehr als 100.000 Kunden einer kanadischen Kryptowährungsbörse müssen um ihre Anlagen bangen: Das Unternehmen QuadrigaCX hat den Zugriff auf die Einlagen in Höhe von 180 Millionen kanadischen Dollar (120 Millionen Euro) verloren, weil sein Chef plötzlich verstarb und die Passwörter offenbar mit ins Grab nahm. Deswegen musste die in Vancouver ansässige Börse am Dienstag Gläubigerschutz beantragen.

Auf den Konten lagern nach Firmenangaben 180 Millionen kanadische Dollar (120 Millionen Euro) - völlig außer Reichweite. Cottens Witwe Jennifer Robertson gab gegenüber dem Gericht an, dass ihre "wiederholte und gründliche Suche" nach den Passwörtern kein Ergebnis erbracht habe. "Ich habe sie nirgendwo aufgeschrieben gefunden", erklärte sie. "Ich kenne die Passwörter nicht."

Einlagen können nicht ausgezahlt werden

Ohne Zugriff auf die Konten kann QuadrigaCX nach eigenen Angaben die Einlagen von 115.000 Kunden nicht mehr auszahlen. Mitte Januar hatte das Unternehmen bekannt gegeben, dass sein Chef Cotten mit 30 Jahren während eines Besuchs in Indien überraschend gestorben sei. Die Digitalplattform handelte mit den Kryptowährungen Bitcoin, Litecoin und Ethereum.

Lesen Sie auch:

Passwörter aus Prinzip ändern ist eine Sicherheits-Sackgasse.

afp

Rubriklistenbild: © dpa / Julian Stratenschulte

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buffett will Erdgas-Geschäfte von Dominion Energy kaufen
Die Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway von US-Starinvestor Warren Buffett stemmt mitten in der Corona-Krise einen milliardenschweren Zukauf.
Buffett will Erdgas-Geschäfte von Dominion Energy kaufen
Triebwerkshersteller MTU baut mehr als 1000 Stellen ab
MTU baut Stellen ab. Dabei sollen vor allem individuelle Vereinbarungen wie Altersteilzeit oder Vorruhestandsregelungen genutzt werden. Einige Maßnahmen sind bereits …
Triebwerkshersteller MTU baut mehr als 1000 Stellen ab
Rentenerhöhung im Juli 2020: Mit so viel Geld können Rentner rechnen
Zum 1. Juli 2020 wurde die Rente erhöht. Wann kommt die höhere Rente erstmals auf das Konto der Rentner? Und wie hoch fällt die Summe aus?
Rentenerhöhung im Juli 2020: Mit so viel Geld können Rentner rechnen
Starker Wochenstart für den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist mit Schwung in die neue Woche gestartet. Positive Impulse kamen am Montag vor allem von Asiens Börsen. Vor allem die …
Starker Wochenstart für den Dax

Kommentare