+
Der Erstflug des Dreamliners wird auf unbestimmte Zeit verschoben

Boing: Dreamliner hebt doch nicht ab

Everett-  Boeing kann den Zeitplan für seinen neuen Langstreckenflieger 787 “Dreamliner“ erneut nicht halten. Der für Ende Juni geplante Erstflug werde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Als Grund führte das Unternehmen Probleme an der Rumpfseite an. Letztere müsse jetzt verstärkt werden, hieß es. Einen neuen Zeitplan will Boeing erst in einigen Wochen veröffentlichen.

Lesen Sie auch:

Boing testet Dreamliner 787

Noch bei der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris vergangene Woche hatte Boeing an dem Juni-Termin für den Erstflug festgehalten, nachdem er zuvor mehrfach verschoben worden war. Wie sich die neuerliche Verzögerung auf die Finanzen des Konzerns auswirkt, will das Unternehmen mit den Halbjahreszahlen im Juli bekanntgeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Wer lässt wen zappeln? Das ist die Frage nach den jüngsten Verhandlungen über einen neuen Milliardenkredit für Griechenland. Eine Einigung steht weiter aus - und die Uhr …
Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Wiesbaden (dpa) - Angetrieben vom boomenden Export, Unternehmensinvestitionen und der Konsumfreude der Verbraucher hat die deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn ihr …
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen

Kommentare