+
Firmensenior Axel Müller-Vivil (l) und sein Sohn und Nachfolger Alexander Constantin Müller-Vivil

Bonbonproduzent Axel Müller-Vivil (72) ist tot

Offenburg - Fast ein halbes Jahrhundert lang war er der Herr der Süßigkeiten. Jetzt starb Axel Müller-Vivil im Alter von 72 Jahren.

Das teilte das Unternehmen im badischen Offenburg am Sonntag mit. Müller-Vivil leitete das 1903 von einem Großvater August gegründete Familienunternehmen in dritter Generation. Er hatte mit 23 Jahren die Unternehmensführung übernommen. Die Nachfolge als Firmenchef wird sein Sohn Alexander Constantin Müller-Vivil (43) übernehmen.

Vivil ist einer der bekanntesten Bonbonhersteller in Deutschland. Seit 1919 produziert das Unternehmen in Offenburg. Es zählt nach eigenen Angaben 222 Mitarbeiter und mehr als 80 Produkte. Es befindet sich im Familienbesitz. Zu den bekanntesten Marken gehören „Vivil“ und „Antjes“. Ein Drittel der Produktion geht laut Unternehmen ins Ausland, Vivil ist in mehr als 30 Ländern vertreten.

Vivil ist nach eigenen Angaben in Europa Marktführer von Ohne-Zucker-Bonbons. Müller-Vivil habe sie in den 1970er Jahren erfunden und damit einen neuen Markt geschaffen, hieß es. Angaben zu Umsatz und Gewinn macht das Unternehmen traditionell nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen
Immer häufiger werden dem Zoll Hinweise auf Geldwäsche gemeldet. Offenbar bleibt aber viel Arbeit liegen. Die Regierung beschwichtigt dennoch.
Geldwäsche in Deutschland? Zoll ertrinkt in Hinweisen
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Fast vier Monate nach der Insolvenz von Air Berlin ist nun endgültig klar: ein Teil geht an Easyjet. Bei den größten Teilen gibt es aber nach wie vor keine Klarheit.
Easyjet darf Air Berlin-Teile endgültig übernehmen
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen letztlich doch noch aus der Deckung …
Dax lässt sich von Wall Street mitziehen
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab
Beim Billigflieger Ryanair wurde noch nie gestreikt. Das soll sich nach dem Willen mehrerer europäischer Pilotengewerkschaften noch in diesem Jahr ändern. Auch in …
Ryanair-Piloten wollen streiken - Airline lehnt Gespräche ab

Kommentare