+
Ab 1. September auch teilweise in Österreich verfügbar: der Paket-Zustelldienst der Deutschen Post.

Starkes Wachstum

Boom im Online-Handel: Post startet Paketnetz in Österreich

Bonn - Die Deutsche Post startet mit Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe einen eigenen Paketdienst in Österreich. Das kündigte das Unternehmen am Dienstag in Bonn an.

Hintergrund sei das starke Wachstum des Online-Handels auch in dem deutschen Nachbarland. Zum 1. September soll der Service in ersten Regionen Österreichs arbeiten und 2016 dann auf das ganze Land ausgedehnt werden. Eine Zentrale in Wien sei bereits bezogen.

Damit sollen sich auch die Zustellzeiten aus Deutschland verkürzen: Geplant sei, dass Online-Einkäufe aus Deutschland künftig einen Tag nach Versand beim Empfänger in Österreich eintreffen, kündigte die Post an. Bisher befördert die Deutsche Post nur bis zur Grenze. Von dort übernimmt die Österreichische Post AG. Nach Studien soll das E-Commerce-Volumen in Österreich bis 2020 um 50 Prozent zulegen. Der neue Paketdienst ermögliche Tausende neue Arbeitsplätze und bringe Händlern im grenzüberschreitenden Geschäft Vorteile, betonte die Post.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare