+
Bosch setzt seit Jahrzehnten auf Mitarbeiter-Initiativen. Foto: Bernd Weißbrod

Bosch spart durch Mitarbeiter-Ideen 33,4 Millionen Euro

Stuttgart/Gerlingen (dpa) - Ideen der Mitarbeiter haben dem Technikkonzern Bosch 2014 Einsparungen von 33,4 Millionen Euro gebracht. Im Jahr 2013 waren es noch 33,2 Millionen Euro, wie ein Bosch-Sprecher erklärte.

Gut 22 800 Mitarbeiter in Deutschland hätten 47 000 Ideen eingebracht. Dafür habe der Konzern Prämien von 7,3 Millionen Euro gezahlt, im Jahr zuvor waren es 7,7 Millionen Euro.

Ein Mitarbeiter aus der Sparte Industrietechnik erhielt die höchste Prämie von 37 000 Euro. Er hatte mit der Idee, die Vorbereitungsarbeiten für die Herstellung von Ventildeckeln an Hydrauliksystemen an Lieferanten auszulagern, die Herstellkosten um 20 Prozent verringert.

Bosch fördert Mitarbeiter-Ideen, mit deren Hilfe Prozesse und Produkte verbessert werden können, seit gut 80 Jahren. In den vergangenen zehn Jahren habe der Konzern dadurch knapp 400 Millionen Euro einsparen können. Für besonders gute Ideen zahlt der Technikkonzern bis zu 150 000 Euro.

Auch andere Firmen animieren ihre Beschäftigten mit finanziellen Anreizen zu Verbesserungsvorschlägen. Der Autokonzern Daimler vermeldete im Frühjahr mehr als 69 000 Verbesserungsvorschläge im Jahr 2014. Dafür seien Prämien von 19 Millionen Euro gezahlt worden. Daimler sparte dank der Ideen 2014 rund 70 Millionen Euro.

Daimler zu Mitarbeiter-Ideen

Bosch Geschäftsbericht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Leverkusen/New York - Bayer und Monsanto wollen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump mit Investitionen und US-Arbeitsplätzen von ihrer Fusion überzeugen.
Bayer sagt Trump Milliardeninvestitionen in den USA zu
Bis zu 90 Prozent: Deutsche Bank will Boni kürzen
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank könnte Medienberichten zufolge schon bald drastische Einschnitte bei den Boni ihrer Mitarbeiter verkünden.
Bis zu 90 Prozent: Deutsche Bank will Boni kürzen
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
London - Theresa May kündigte am Dienstag den klaren Bruch mit der EU an. In unserer Zeitung erklärt der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Clemens Fuest, wie teuer …
Experte erklärt: So teuer kommt uns der Brexit
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
New York - Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische - wenn nicht schnell gehandelt wird. Genau das tun jetzt 40 große …
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren

Kommentare