Botschafter Liechtenstein: Keine Mithilfe bei Steuerhinterziehung

Berlin - Der liechtensteinische Botschafter in Deutschland, Prinz Stefan von und zu Liechtenstein, hat Verständnis für die Reaktionen auf die jüngste Steueraffäre geäußert. Gleichzeitig verteidigte er das Steuersystem in Liechtenstein.

"Ich verstehe persönlich teilweise die Emotionen, die hier teilweise hochgehen", sagte der Botschafter am Montag im Interview mit dem Audiodienst der Deutschen Presse-Agentur dpa. Liechtensteins Regierungschef Otmar Hasler werde bei seinem Besuch am Dienstag und Mittwoch in Berlin darauf hinweisen, "dass wir uns wirklich Mühe geben wollen, mit den deutschen Behörden zusammenzuarbeiten, soweit es die Gesetze und Abkommen ermöglichen, die wir unterzeichnet haben".

Der Botschafter verteidigte gleichzeitig das Liechtensteiner Steuersystem. Man fühle sich in keiner Weise als Mithelfer für Steuerhinterziehung durch ausländische Staatsbürger, "und diesen Vorwurf, der von Zeit zu Zeit gemacht wird, den möchte ich auch wirklich zurückweisen".

Die Deutsche Steuergewerkschaft hatte Liechtenstein aufgefordert, bei der Aufklärung der Affäre um Post-Chef Klaus Zumwinkel eng mit den deutschen Ermittlern zusammenzuarbeiten und Steuerschlupflöcher zu schließen. Mit Blick auf das deutsch-liechtensteinische Regierungstreffen am Mittwoch in Berlin sagte Gewerkschaftschef Dieter Ondracek im Bayerischen Rundfunk, Kanzlerin Angela Merkel müsse dem liechtensteinischen Regierungschef deutlich machen, dass das ein Störfaktor in der Europäischen Gemeinschaft sei. Auch ein kleiner Staat wie Liechtenstein, selbst wenn er formal nicht EU-Mitglied sei, lebe immerhin von der Europäischen Union (EU) und müsse deswegen kooperativ sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp-Krise spitzt sich zu: Aufsichtsratschef geht
Bei Thyssenkrupp hinterlässt der Druck von Großaktionären immer tiefere Spuren. Nach dem Abgang des Vorstandschefs verlässt auch der Aufsichtsratschef den …
Thyssenkrupp-Krise spitzt sich zu: Aufsichtsratschef geht
Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn
Nach einer Verlustserie und einem eiligen Chefwechsel überrascht die Deutsche Bank mit guten Nachrichten. Der Gewinn im zweiten Quartal fällt deutlich höher aus als …
Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn
Dax setzt Erholung mit moderaten Gewinnen fort
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat den Handel am Montag mit moderaten Gewinnen beendet. Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA sorgten ebenso wenig für Impulse wie …
Dax setzt Erholung mit moderaten Gewinnen fort
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse
Jeder Einkauf im Discounter endet an der Kasse. Aber wie gut werden die Kassierer eigentlich behandelt? Eine Aldi-Süd-Mitarbeiterin hat nun Auskunft gegeben.
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.