Branche: Deutsche Bank kauft Norisbank-Filialen

- Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank wird Finanzkreisen zufolge die 98 Filialen der Norisbank mit deren 350 000 Kunden von der DZ Bank kaufen. Der Kaufpreis werde im unteren Bereich zwischen 400 und 500 Millionen Euro liegen, erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX.

Eine entsprechende Einigung der beiden Institute werde noch heute erwartet. Die Gespräche mit der Commerzbank, die zuletzt als Favorit in dem Bieterwettstreit um die Norisbank galt, seien ergebnislos abgebrochen worden, bestätigten die Branchenkreise einen entsprechenden Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Die Deutsche Bank übernehme zudem die Marke "Norisbank", hieß es in den Kreisen weiter. Die Marke "EasyCredit" dagegen, die vor allem für das Geschäft mit Ratenkrediten steht, verbleibe im DZ-Verbund. Auch alle , sondern weiterhin zum DZ-Verbund gehören. Die Deutsche Bank lehnte einen Kommentar zum Verkauf zunächst ab. Auch die im Bieterwettstreit unterlegene Commerzbank wollte sich nicht äußern.

Für die Entscheidung zugunsten der Deutschen Bank sei nicht allein der Preis ausschlaggebend gewesen, verlautete aus den Finanzkreisen weiter. Eine wichtige Rolle habe gerade auch die Frage gespielt, welche Teile verkauft würden und welche bei der DZ Bank verbleiben sollen. "Gemessen an der Komplexität der Transaktion ist diese sehr gut gelungen", hieß es in den Kreisen.

Die Deutsche Bank hatte bereits vor kurzem die Berliner Bank für 680 Millionen Euro erworben und so ihr Privatkundengeschäft in Deutschland gestärkt. Das Institut hatte zuletzt immer wieder betont, hierzulande im Bereich Ratenkredite weiter wachsen zu wollen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wird die Eröffnung des Flughafen BER zum siebten Mal verschoben?
Im Dezember soll es einen Termin geben: Es wäre das siebte Mal, dass sich die Verantwortlichen auf ein Datum oder einen Zeitraum festlegen, den berüchtigten Flughafen …
Wird die Eröffnung des Flughafen BER zum siebten Mal verschoben?
Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag nach einem richtungslosen Handelsverlauf letztlich etwas nachgegeben. Vor dem Wochenende seien die Anleger wieder …
Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten
Sparkassenpräsident Fahrenschon tritt zurück
Nach lähmender Debatte über zu spät abgegebene Steuererklärungen gibt der oberste Lobbyist der Sparkassen auf. Noch in diesem Monat legt er sein Amt nieder. Das Rumoren …
Sparkassenpräsident Fahrenschon tritt zurück
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen …
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor

Kommentare