Brauer fordern sechs Prozent mehr Lohn

München - In der bevorstehen Tarifrunde für die Mitarbeiter der bayerischen Brauereien fordert die Gewerkschaft sechs Prozent mehr Lohn.

Zudem sollen sich die Unternehmen verpflichten, die Auszubildenden nach der Lehre mindestens ein Jahr lang weiterzubeschäftigen, teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss- Gaststätten (NGG) am Dienstag in München mit. “Die bayerischen Brauereien können 2011 im Export auf ein Rekordjahr zurückblicken und den Bierausstoß, der seit vielen Jahren rückläufig war, wieder leicht steigern“, begründete Bayerns NGG-Chef Hans Hartl die Forderung. Der Tarifvertrag für die etwa 10 000 Beschäftigen der Branche wurde zu Ende Februar gekündigt, die Tarifverhandlungen sollen am 12. März beginnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung

Kommentare