Brauereien setzen mehr Bier ab

Wiesbaden - Die deutschen Brauereien haben zum Jahresauftakt mehr Bier verkauft als vor einem Jahr. Vor allem beim Export konnte die Branche punkten.

Zwar stieg der Inlandsabsatz im ersten Quartal nur geringfügig um 0,6 Prozent auf 17,0 Millionen Hektoliter, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Dafür war Bier aus Deutschland in aller Welt gefragter: Der Export in die Länder der Europäischen Union stieg um 2,3 Prozent auf 2,0 Millionen Hektoliter, die Ausfuhren in Drittländer erhöhten sich sprunghaft um 41 Prozent auf 1,4 Millionen Hektoliter. Insgesamt setzten die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager rund 20,5 Millionen Hektoliter oder 2,8 Prozent mehr Bier ab als im Auftaktquartal 2013.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Problemflieger A400M lässt Airbus-Gewinn einbrechen
Schon wieder neue Milliardenkosten: Das Transportflugzeug A400M bereitet Airbus Sorgen ohne Ende. Nun setzt der Chef des Flugzeugbauers die Käuferstaaten unter Druck - …
Problemflieger A400M lässt Airbus-Gewinn einbrechen
Bayer für Milliardendeal gewappnet
Bayer-Chef Baumann hält an seinem Zeitplan fest: Bis zum Jahresende soll der Erwerb des US-Saatgutriesen Monsanto abgeschlossen sein - und das laufende Geschäft mit …
Bayer für Milliardendeal gewappnet
„Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt - und Harry G grantelt in neuem Video
München - Ab sofort heißt die Capri-Sonne nicht mehr Capri-Sonne, sondern Capri-Sun. Fans des Kultgetränks finden das gar nicht gut, und auch Harry G ist empört und …
„Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt - und Harry G grantelt in neuem Video
Fresenius erreicht wieder Rekordjahr
Der Gesundheitskonzern Fresenius legt 2016 das 13. Rekordjahr in Folge hin. Nun peilt er auch mit Übernahmen weitere Höchststände an - trotz Unsicherheiten über Trump in …
Fresenius erreicht wieder Rekordjahr

Kommentare