Briten wetten auf Ende des Euros

London - Im genauso wettverrückten wie euroskeptischen Großbritannien laufen bei den Buchmachern die Wetten auf den Zusammenbruch der Eurozone. Wie die Quoten für den Euro und Griechenland stehen:

“Es gibt ein lebhaftes Interesse an dieser Art von Wetten“, sagte der Sprecher der Buchmacher-Kette William Hill, Graham Sharpe, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in London. Allerdings reiche das Volumen der Einsätze längst nicht an das von Wetten auf Fußball oder Pferderennen heran. “Das ist eine andere Liga.“

Noch seien die meisten Wetter der Meinung, dass die Gemeinschaftswährung überlebe, sagte Sharpe. Wer ein Pfund darauf wettet, dass der Euro noch im Jahr 2012 als Währung von der Bildfläche verschwindet, bekommt im Erfolgsfall 3,75 Pfund zurück. Wer darauf setzt, dass der Euro als Währung den Silvesterabend überdauert, bekommt für ein Pfund Einsatz nur 1,25 Pfund ausbezahlt.

Auf die Frage, ob Griechenland Ende des Jahres noch Mitglied der Eurozone ist, sind sich die britischen Wetter uneinig. Mit einer Quote von jeweils 5/6 (1,83 Pfund für ein Pfund Einsatz) liegen die Skeptiker und die Optimisten gleich. Bei der Frage, welches Land als erstes die Eurozone verlässt, sind allerdings die Griechen der haushohe Favorit bei Buchmacher William Hill - vor Italien, Portugal und Spanien.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Davon könnten bis zu 4000 …
Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
Bonn (dpa) - Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank drohen nun unbefristete Streiks.
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
München (dpa) - Den Menschen in Deutschland liegt einer Umfrage zufolge besonders der Verkehr in ländlichen Gebieten am Herzen.
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Der Generalbevollmächtigte für die konkurse Fluggesellschaft Air Berlin bekäftigt die Notwendigkeit einer Transfergesellschaft. Derweil wird Chef Thomas Winkelmann …
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler

Kommentare