+
Lloyds stellte das neue Sparprogramm in keinen direkten Zusammenhang mit dem Brexit-Votum der britischen Bevölkerung. Foto. Andy Rain Foto: Andy Rain

Britische Bank Lloyds streicht weitere 3000 Stellen

London (dpa) - Die britische Bank Lloyds verschärft ihren Sparkurs und will bis Ende 2017 weitere 3000 Stellen streichen. Ende Juni hatte die nach wie vor teilverstaatlichte Bank rund 74 000 Mitarbeiter.

Es sollen zudem weitere 200 Filialen geschlossen werden, um die Kosten in den Griff zu bekommen, wie die Bank am Donnerstag in London mitteilte. Im Oktober 2014 hatte das Kreditinstitut bis Ende 2017 den Abbau von 9000 Stellen angekündigt - wovon bereits rund 7000 gestrichen wurden.

Die Bank stellte das neue Sparprogramm in keinen direkten Zusammenhang mit dem Brexit-Votum der britischen Bevölkerung - in der Mitteilung wurden jedoch zahlreiche Risiken des bevorstehenden EU-Austritts Großbritanniens für die Bank mehrfach betont.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steuerbetrug bei Caterpillar? Trumps Vorzeigekonzern unter Druck
Der Baumaschinen-Hersteller Caterpillar ist ein US-Traditionskonzern und gilt als „Made In America“-Ikone. Von Präsident Trump gibt es öffentliche Liebesbekundungen. …
Steuerbetrug bei Caterpillar? Trumps Vorzeigekonzern unter Druck
BMW baut Elektro-Mini in Oxford - mit Antriebsstrang aus Bayern
Gute Nachricht für die BMW-Mitarbeiter in Bayern und England: Das zweite reine E-Auto des Konzerns fertigen sie gemeinsam.
BMW baut Elektro-Mini in Oxford - mit Antriebsstrang aus Bayern
GfK: Im zweiten Quartal Rekordnachfrage nach Smartphones
Nürnberg (dpa) - Die weltweite Nachfrage nach Smartphones ist im zweiten Quartal laut Marktforschern auf ein Rekordniveau gestiegen.
GfK: Im zweiten Quartal Rekordnachfrage nach Smartphones
Griechenland kehrt erfolgreich an internationale Kapitalmärkte zurück
Langsam wieder auf Erfolgskurs: Griechenland ist mit einer fünfjährigen Staatsanleihe erfolgreich an die internationalen Finanzmärkte zurückgekehrt.
Griechenland kehrt erfolgreich an internationale Kapitalmärkte zurück

Kommentare