British Airways mit Rekordverlust

London - Die britische Fluggesellschaft British Airways PLC hat im abgelaufenen Finanzjahr einen Rekordverlust von 425 Millionen Pfund (492 Millionen Euro) eingefahren. Doch es gibt Gründe dafür. 

Gründe waren die Rezession, ein harter Winter und ein Streik des Kabinenpersonals der Fluglinie, wie es am Freitag bei der Bekanntgabe aktualisierter Zahlen hieß. Die Bilanz war etwas besser, als zunächst befürchtet worden war. Der Verlust in dem am 31. März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr war damit etwas höher als ein Jahr zuvor, als der Verlust 358 Millionen Pfund betrug. Der Umsatz ging um 11 Prozent auf 7,99 Milliarden Pfund (9,24 Milliarden Euro) zurück. 

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Mittwoch erneut wenig von der Stelle bewegt. Damit knüpfte der deutsche Leitindex an seine zuletzt lustlose Entwicklung an.
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle
Konjunktur hebt die Stimmung bei Verbrauchern
Die Wirtschaft boomt, der Arbeitsmarkt brummt: Den Verbrauchern in Deutschland macht das Lust aufs Kaufen - trotz politischer Umwälzungen und Terror.
Konjunktur hebt die Stimmung bei Verbrauchern
Fiat Chrysler wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Nach VW haben die USA auch Fiat Chrysler wegen angeblichen Abgas-Betrugs verklagt. Damit drohen dem italienisch-amerikanischen Autoriesen, dessen Diesel auch in Europa …
Fiat Chrysler wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer
Der größte Aktionär des bayerischen Autozulieferers liegt mit Vorstand, Aufsichtsrat und Betriebsrat völlig über Kreuz. Bei der Hauptversammlung in Amberg ist deshalb …
Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer

Kommentare