British-Airways: Streik der Flugbegleiter im März

London - Noch im März streiken 1000 Flugbegleiter von British Airways sieben Tage lang. Sie kämpfen gegen den Verzicht auf Gehaltserhöhungen und Teilzeitarbeit für 3000 Mitarbeiter.

Die Flugbegleiter von British Airways werden noch in diesem Monat insgesamt sieben Tage lang streiken. Wie ihre Gewerkschaft am Freitag mitteilte, gibt es vom 20. März an einen dreitägigen Ausstand.

Eine Woche später legen die Flugbegleiter vier Tage lang die Arbeit nieder. Rund 1.000 Angestellte aus anderen Bereichen wurden British Airways zufolge als Ersatz ausgebildet. Gespräche zwischen der britischen Fluggesellschaft und der Gewerkschaft waren am Mittwoch ohne Ergebnis abgebrochen worden.

Die Flugbegleiter kämpfen gegen Pläne des Unternehmens, die unter anderem einen Verzicht auf Gehaltserhöhungen in diesem Jahr und Teilzeit für 3.000 bislang vollzeit arbeitende Mitarbeiter vorsehen.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Autobranche würde heftige Brexit-Einbußen erleiden
London steuert weiter auf einen Brexit zu. Was bedeutet das für die Autoindustrie? Experten meinen: Auf britischen Straßen könnten bald weniger Autos aus Stuttgart, …
Deutsche Autobranche würde heftige Brexit-Einbußen erleiden
„Menschenverachtend“: Shitstorm gegen Rossmann
Was einer Frau vor kurzem in einer Berliner Filiale der Drogeriekette Rossmann erlebt hat, sorgt für Empörung – im Markt selbst, aber vor allem im Netz. 
„Menschenverachtend“: Shitstorm gegen Rossmann
Thyssenkrupp testet seillose Aufzüge
Rottweil (dpa) - Mit Magnetkraft in die Höhe: Thyssenkrupp hat im Rottweiler Testturm am Donnerstag ein seilloses Aufzugsystem vorgestellt. Die 160 Jahre lange Ära der …
Thyssenkrupp testet seillose Aufzüge
Passagier-Vorteil: Eurowings übernimmt Flüge für Lufthansa-Partner
Die Lufthansa-Tochter Eurowings hat mitgeteilt, dass sie weitere Zulieferflüge von Lufthansa-Partnern übernimmt. Für Passagiere hat das einen Vorteil. 
Passagier-Vorteil: Eurowings übernimmt Flüge für Lufthansa-Partner

Kommentare