British-Airways-Gewinn verblüfft Investoren

- London - Die britische Fluggesellschaft British Airways (BA) hat gestern mit ihren Zahlen die Märkte positiv überrascht und auch der Lufthansa-Aktie Flügel verliehen. Von einer weiteren Branchenkrise wegen der Geflügelgrippe in Ostasien kann offenbar nicht die Rede sein.

<P>Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2003/2004 (31. März) machte BA beim Gewinn deutlich Boden gut. Wie die größte europäische Fluggesellschaft mitteilte, stieg der Gewinn vor Steuern auf 125 Millionen Pfund (178 Mio. Euro) verglichen mit 25 Millionen Pfund im Vorjahr. Der Umsatz legte im dritten Quartal um 1,8 Prozent auf 1,89 Milliarden Pfund zu.<BR><BR>Der Vorsteuergewinn für die ersten neun Monate des BA-Geschäftsjahres fiel nach den Angaben um 44,8 Prozent auf 185 Millionen Pfund. Der Umsatz schrumpfte um 5,1 Prozent auf 5,7 Milliarden Pfund. Trotz der Verbesserung der Lage leide das Unternehmen immer noch unter der Gefahr möglicher Terroranschläge, hieß es unter Hinweis auf eine Reihe jüngst abgesagter Transatlantikflüge.<BR><BR>Erst Ende Januar hatte BA mitgeteilt, in den kommenden zwei Jahren 300 Millionen Pfund einsparen zu wollen. Analysten rechneten dabei mit einem Verlust von bis zu 4000 Arbeitsplätzen. BA mit insgesamt derzeit 47 000 Beschäftigten hatte schon im vergangenen Jahr den Abbau von 13 000 Arbeitsplätzen bekannt gegeben. </P><P>Der Irak-Konflikt, die Lungenkrankheit Sars, Konkurrenz von Billigfliegern und die allgemein weltweit schwache Wirtschaftsentwicklung wurden als Gründe genannt.<BR>Die Aktie von British Airways legte gestern bis zum Nachmittag um über 6 % zu. Die Lufthansa gewann infolge der BA-Zahlen immerhin noch mehr als 3 %.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare