Brüderle hebt Konjunkturerwartung an

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) will die Wachstumserwartung für Deutschland für dieses Jahr angeblich auf mindestens 2,5 Prozent anheben.

Das Nachrichtenmagazin "Focus" beruft sich in einem entsprechenden Bericht auf Regierungskreise. Bislang gingen die Konjunkturexperten in Berlin von 2,3 Prozent aus. Für das kommende Jahr rechnen sie demnach mit rund zwei Prozent Wachstum.

Eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums wollte die Zahlen am Samstag in Berlin nicht bestätigen. Sie verwies auf die laufenden Arbeiten und deren Vorstellung durch Brüderle an diesem Donnerstag.

Die Konjunkturerwartung würde mit der neuesten Anhebung zum sechsten Mal in Folge nach oben korrigiert. Grund für das stabile Plus seien unter anderem die gestiegenen Auftragseingänge in der Industrie, schreibt das Magazin. Bis zur Vorstellung werden die Zahlen noch zwischen Finanz-, Arbeitsministerium und Kanzleramt abgestimmt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare