+
Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle

Brüderle: Einkommensgrenze für ausländische Fachkräfte senken

Düsseldorf - Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle fordert die Absenkung der Einkommensgrenzen für ausländische Fachkräfte und eine gesteuerte Zuwanderung.

“Wir müssen auch andere Hemmnisse für den Zuzug ausländischer Fachkräfte in den Blick nehmen. Dazu gehört die Absenkung der Einkommensgrenzen, um jungen Fachkräften, die in Deutschland arbeiten wollen, eine Chance zu geben, aber auch eine intelligente Zuwanderungssteuerung“, sagte der FDP-Politiker der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

Das am Mittwoch von der Bundesregierung verabschiedete Gesetz zur besseren Anerkennung von ausländischen Abschlüssen könne nur ein erster Schritt sein. “Die bessere Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse ist nur ein Teil der Lösung unseres Fachkräfteproblems“, sagte Brüderle.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pearson will bei Random House aussteigen
Die Verlagsgruppe Penguin Random House veröffentlicht Tausende neue Bücher im Jahr. Jetzt will ein Geschäftspartner aussteigen - zur Freude des Gütersloher Konzerns …
Pearson will bei Random House aussteigen
Dax startet mit Gewinnen
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich nach dem schwankungsreichen Vortag wieder in die Gewinnzone vorgearbeitet.
Dax startet mit Gewinnen
Locomore-Fernzug nur noch vier Mal wöchentlich
Berlin (dpa) - Nur einen Monat nach Betriebsstart muss der neue Fernzug-Anbieter auf dem deutschen Schienennetz seine Fahrten einschränken.
Locomore-Fernzug nur noch vier Mal wöchentlich
Inflation im Dezember auf höchstem Stand seit Juli 2013
Wiesbaden (dpa) - Steigende Energiepreise haben die Inflation in Deutschland Ende 2016 auf den höchsten Stand seit mehr als drei Jahren getrieben. Die Verbraucherpreise …
Inflation im Dezember auf höchstem Stand seit Juli 2013

Kommentare