+
“Ein Wachstum wie dieses Jahr hat es seit dem Wiedervereinigungsboom bisher nur einmal gegeben“, sagte Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) am Donnerstag bei der Vorstellung der Herbstschätzung in Berlin (Archivbild).

Brüderle: Wirtschaft auf der Überholspur

Berlin - Die Bundesregierung hat ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr mehr als verdoppelt. Sie hob ihre Schätzung aus dem Frühjahr von 1,4 Prozent auf nun 3,4 Prozent an.

Lesen Sie auch:

Erstmals weniger Empfänger von Grundsicherung

Steuereinnahmen leicht gestiegen

Deutschland muss weniger Schulden aufnehmen

Für 2011 wird ein Zuwachs beim Bruttoinlandsprodukt von 1,8 Prozent erwartet. Die deutsche Wirtschaft fahre auf der Überholspur: “Ein Wachstum wie dieses Jahr hat es seit dem Wiedervereinigungsboom bisher nur einmal gegeben“, sagte Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) am Donnerstag bei der Vorstellung der Herbstschätzung in Berlin. Jetzt sei es an der Zeit, dass die Staatshilfen für Banken, Unternehmen sowie die Konjunkturprogramme beendet würden.

Die Regierung rechnet mit einem Absinken der Arbeitslosigkeit um 190 000 auf 3,2 Millionen in diesem Jahr und um 290 000 Personen auf 2,9 Millionen im kommenden Jahr. Die Drei-Millionen-Marke dürfte damit im Jahresdurchschnitt 2011 unterschritten werden. “Der deutsche Arbeitsmarkt hat sich vom Sorgenkind zum Musterschüler entwickelt, auch im internationalen Vergleich“, sagte Brüderle.

Brüderle will Sparpaket und Steuerentlastung

Brüderle erwartet Steuersenkungsbeschlüsse noch vor 2013. “Ich gehe davon aus, dass wir noch in dieser Legislaturperiode Beschlüsse dazu fassen“, sagte der FDP-Politiker. Brüderle betonte trotz erwarteter zusätzlicher Steuereinnahmen: “Das Sparpaket wird konsequent eingehalten.“ Die Schuldenbremse sei bewusst ins Grundgesetz geschrieben worden. Dennoch bleibe die Steuerentlastung auf der Agenda, sie verschiebe sich nur “auf der Zeitachse“.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maschinenbauer: Export gewinnt an Tempo
Der Handelsstreit zwischen den USA und anderen Länder spitzt sich zu. Die Konjunkturaussichten trüben sich ein. Dennoch läuft das Export-Geschäft der deutschen …
Maschinenbauer: Export gewinnt an Tempo
Salmonellen-Alarm: Rückruf bei Aldi, Penny, Kaufland & Co. 
Verbraucherschützer warnen: Salmonellen-Alarm bei Aldi, Penny und Kaufland und Co.! Welche Märkte betroffen sind - und welche Produkte.
Salmonellen-Alarm: Rückruf bei Aldi, Penny, Kaufland & Co. 
Media-Saturn zieht Reißleine in Russland
Deutschland größter Elektronikhändler verkauft sein rote Zahlen schreibendes Russlandgeschäft und beteiligt sich stattdessen am dortigen Marktführer M.video.
Media-Saturn zieht Reißleine in Russland
Höhere EU-Zölle auf US-Waren gelten ab Freitag
Brüssel (dpa) - Die beschlossenen EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte sollen ab Freitag gelten. Dies teilte die EU-Kommission mit. Die Maßnahme ist eine Reaktion auf die …
Höhere EU-Zölle auf US-Waren gelten ab Freitag

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.