Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Rettungseinsatz läuft 

Segelflugzeug prallt gegen Felswand - Rettungseinsatz läuft 

Buchbranche darf E-Book-Reader verstummen lassen

New York - Unter dem Druck von Buchautoren und Verlegern blockiert der Online-Händler Amazon.com eine Funktion seines neuen E-Book-Readers Kindle 2, mit der sich der Nutzer die elektronischen Bücher vom Gerät vorlesen kann.

Die Autoren und Verlage werden künftig entscheiden können, ob sie die Bücher für die Vorlese-Funktion freigeben, kündigte Amazon am Wochenende an. Der weltgrößte Online-Einzelhändler hatte die neue Version seines E-Book-Readers vor einigen Wochen vorgestellt.

Das Vorlesen der Bücher mit einer vom Computer erzeugten Stimme war dabei eine der Neuerungen. Unmittelbar danach hatten sich jedoch Vertreter der amerikanischen Buchbranche zu Wort gemeldet, die unter anderem um den Absatz von Hörbüchern fürchteten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair schweigt zu Streik-Details in der kommenden Woche
Dublin/Frankfurt (dpa) - Der Billigflieger Ryanair will keine Details zu den streikbedingten Flugausfällen in der kommenden Woche nennen.
Ryanair schweigt zu Streik-Details in der kommenden Woche
Comcast gibt im Bieterkampf um Fox-Übernahme auf
Philadelphia (dpa) - Der US-Kabelkonzern Comcast gibt sich im Wettbieten mit Disney um große Teile von Rupert Murdochs Medienimperium 21st Century Fox geschlagen.
Comcast gibt im Bieterkampf um Fox-Übernahme auf
Innogy fügt sich: Einigung mit RWE und Eon bei Zerschlagung
Wut und Enttäuschung herrschten beim Energieversorger Innogy, als die Pläne für die Zerschlagung des noch jungen Konzerns bekannt wurden. Eine Vereinbarung von Eon und …
Innogy fügt sich: Einigung mit RWE und Eon bei Zerschlagung
Comcast
Comcast

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.