Bündnis für ältere Beschäftigte angeboten

- Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) bietet der Bundesregierung ein Bündnis mit der Wirtschaft zu Gunsten älterer Beschäftigter an.

Gemeinsam mit der Politik und den Unternehmen will der Verband nach Wegen suchen, um eine stärkere Beteiligung Älterer am Erwerbsleben zu ermöglichen, zitierte die "Berliner Zeitung" aus einem Papier des Vorstands. DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun mahnte, die Betriebe könnten künftig nicht mehr auf das Potenzial Älterer verzichten. Die Arbeitnehmer müssten sich zudem auf längere Lebensarbeitszeiten einstellen.

Das 14-seitige Schriftstück sieht dem Bericht zufolge umfassende Aufklärungsarbeit in den Betrieben, neue Weiterbildungsangebote der Wirtschaft für ältere Beschäftigte sowie eine Einschränkung der Frühverrentungspraxis vor. Nach Ansicht des Kammerverbands verzichten derzeit viele Unternehmen auf das Know-how und den Erfahrungsschatz Älterer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft
Detroit - Einem deutschen VW-Manager droht in den USA eine mehr als lebenslange Strafe wegen angeblicher Beteiligung am Abgas-Skandal. Sein Anwalt plädiert auf …
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft
ABB-Kassenwart verschwindet mit 100 Millionen Dollar
Seoul/Zürich - Wegen eines millionenschweren Betrugsfalls bei der südkoreanischen Niederlassung des Schweizer Konzerns ABB sucht die Polizei nach einem verschwundenen …
ABB-Kassenwart verschwindet mit 100 Millionen Dollar
Krankenkassen erzielen Milliarden-Überschuss
Berlin - Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr ein Plus von rund 1,4 Milliarden Euro erzielt.
Krankenkassen erzielen Milliarden-Überschuss
Opel: Zypries pocht in Paris auf Arbeitsplatz-Erhalt
Paris - Opel beschäftigt die große Politik: Am Donnerstag haben Wirtschaftsministerin Zypries und ihr Amtskollege Michel Sapin über den Verkauf an Peugeot gesprochen.
Opel: Zypries pocht in Paris auf Arbeitsplatz-Erhalt

Kommentare