Bündnis für ältere Beschäftigte angeboten

- Berlin - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) bietet der Bundesregierung ein Bündnis mit der Wirtschaft zu Gunsten älterer Beschäftigter an.

Gemeinsam mit der Politik und den Unternehmen will der Verband nach Wegen suchen, um eine stärkere Beteiligung Älterer am Erwerbsleben zu ermöglichen, zitierte die "Berliner Zeitung" aus einem Papier des Vorstands. DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun mahnte, die Betriebe könnten künftig nicht mehr auf das Potenzial Älterer verzichten. Die Arbeitnehmer müssten sich zudem auf längere Lebensarbeitszeiten einstellen.

Das 14-seitige Schriftstück sieht dem Bericht zufolge umfassende Aufklärungsarbeit in den Betrieben, neue Weiterbildungsangebote der Wirtschaft für ältere Beschäftigte sowie eine Einschränkung der Frühverrentungspraxis vor. Nach Ansicht des Kammerverbands verzichten derzeit viele Unternehmen auf das Know-how und den Erfahrungsschatz Älterer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche sind Bargeldkönige der Eurozone
Frankfurt/Main (dpa) - In Deutschland haben die Bürger laut einer Studie der Europäischen Zentralbank (EZB) so viel Bargeld in der Brieftasche wie in keinem anderen Land …
Deutsche sind Bargeldkönige der Eurozone
Immobilienboom treibt Neugeschäft am Bau auf Hoch seit 1999
Wiesbaden (dpa) - Die niedrigen Zinsen und die starke Nachfrage nach Immobilien bescheren dem Bauhauptgewerbe Rekorde. Im September verzeichnete die Branche das stärkste …
Immobilienboom treibt Neugeschäft am Bau auf Hoch seit 1999
Endgültiges Aus für Küchenbauer Alno
Es sollte die letzte Chance für den Küchenbauer Alno sein. Monatelang versucht Verwalter Martin Hörmann, einen Käufer für das insolvente Unternehmen zu finden. Nun ist …
Endgültiges Aus für Küchenbauer Alno
Dax startet vor Ifo-Geschäftsklima knapp im Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Vor der Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimaindexes ist der Dax am Freitag minimal höher in den Handel gestartet. Der Leitindex legte in den …
Dax startet vor Ifo-Geschäftsklima knapp im Plus

Kommentare