Bürgschaften sichern Handwerk die Existenz

- München - Über eine Milliarde Euro an Investitionen im Handwerk hat die Kredit-Garantiegemeinschaft (KGG) des Bayerischen Handwerks seit ihrer Gründung vor 50 Jahren ermöglicht. Das sind 100 000 Arbeitsplätze, die durch ihre Bürgschaften gesichert beziehungsweise neu geschaffen wurden, erklärte Geschäftsführer Rolf-Jürgen Scheubner. Zum 50. Jubiläum will die Selbsthilfeorganisation des Bayerischen Handwerks nun neue Wege gehen: Mit den drei weiteren Kreditgarantiegemeinschaften des Freistaats führt die KGG Handwerk Verhandlungen über die Fusion zur "Bürgschaftsbank Bayern".

In Zeiten steigender Insolvenzen mittelständischer Betriebe ist die KGG Handwerk wichtiger denn je, stellte Heinrich Traublinger, Präsident des Bayerischen Handwerkstages, fest. Denn meist würde nur ein Bankkredit helfen, einen Liquiditätsengpass zu überwinden. Einer Umfrage zu Folge hätten fast ein Drittel der Handwerker Schwierigkeiten, überhaupt noch einen Bankkredit zu bekommen. Einer der wichtigsten Gründe dafür, so Traublinger, seien gemäß der Vorschriften von Basel II die erhöhten Anforderungen der Banken bezüglich der Offenlegung der Geschäftszahlen.

Fehlen die Sicherheiten für einen Bankkredit, springt die KGG mit einer Bürgschaft ein. Die Bewilligungsquote der KGG liegt bei etwa 63 Prozent. In den vergangenen 50 Jahren wurden rund 8300 Bürgschaften übernommen, aktuell sind es 750 mit einem Volumen von 75 Millionen Euro. Den Leitgedanken "Wirtschaftlich sinnvolle Vorhaben dürfen nicht an fehlenden Sicherheiten scheitern" werde man somit auch weiterhin verfolgen, sagte Scheubner.

Um künftig effektiver und kostensparend zu arbeiten, führt KGG Handwerk mit den KGGs für die Bereiche Handel-, Hotel- und Gaststätten sowie für Gartenbau und der LfA Förderbank Bayern Fusionsverhandlungen. Wie Geschäftsführer Bernd Lenze, der die Gespräche auf Seiten des Handwerks führt, erklärte, werde die LfA, die Bürgschaften für Industrie, freie Berufe und Diensleistungen übernimmt, wohl nicht der Fusion beitreten. Die drei KGGs sollen unter einem gemeinsamen "operativen Dach" als Gesellschafter trotz Zusammenschluss unabhängig bleiben. Lenze rechnet damit, dass die "Bürgschaftsbank Bayern" zum 1. Januar 2007 ihre Arbeit aufnehmen kann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Staatsanwaltschaft nennt Gründe
Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Staatsanwaltschaft nennt Gründe
Google startet neuen Musik-Streamingdienst: YouTube Music auch in Deutschland
YouTube ist die populärste Videoplattform. Google will darauf aufbauen, um mit einem neuen Musik-Streamingdienst Spotify und Apple Music Konkurrenz zu machen.
Google startet neuen Musik-Streamingdienst: YouTube Music auch in Deutschland
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Im Abgasskandal bekommt Audi-Chef Stadler die harte Hand der Justiz zu spüren. Wegen Verdunkelungsgefahr nahmen Ermittler ihn in U-Haft. Ein vorläufiger Nachfolger steht …
Audi-Chef Stadler unter Betrugsverdacht verhaftet
Leichter Preisrückgang bei Strom und Gas im ersten Halbjahr
Heidelberg/München (dpa) - Strom und Gas für Haushaltskunden sind im ersten Halbjahr 2018 etwas billiger geworden. Der Preis sank nach Angaben der Vergleichsportale …
Leichter Preisrückgang bei Strom und Gas im ersten Halbjahr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.