Bürokratieabbau das Top-Thema für Betriebe

- München - Die Personalexperten in Deutschland sehen den Bürokratieabbau mit Abstand als wichtigste Aufgabe einer neuen Regierung an, um die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Eine Umfrage der Innofact AG im Auftrag des Personalvermittlers Randstad unter rund 300 Personalentscheidern ergab, dass über 96 Prozent der Befragten dem Abbau von Regeln und Vorschriften absolute Priorität einräumten. Auf Platz zwei liegt mit rund 89 Prozent die Forderung, mehr Möglichkeiten für die Befristung von Arbeitsverhältnissen zu schaffen. "Steuerschlupflöcher für Unternehmen schließen" folgte erstaunlicherweise gleich danach mit fast 88 Prozent Zustimmung.

Eher unwichtig sind den Personalexperten dagegen einige von Regierung und Opposition diskutierte Maßnahmen: Nur 21 Prozent halten die Auflösung der Bundesagentur für Arbeit für dringlich und nur 28 Prozent sprachen sich für die Abschaffung der umstrittenen Ein-Euro-Jobs aus.<BR><BR>In der Umfrage zeigte sich zugleich eine Skepsis gegenüber den Parteien. Zwar schreiben 32 Prozent der Personalexperten der CDU die größten personellen und inhaltlichen Kompetenzen zur Reduzierung der Arbeitslosigkeit zu; der mit 40 Prozent weitaus größte Teil sieht diese Kompetenz aber bei keiner Partei. 72 Prozent der Befragten glauben den Angaben zufolge nicht, dass ein Regierungswechsel das Problem der Massenarbeitslosigkeit lösen könnte. Und nur 34 Prozent glauben, dass die neue Regierung die für sie wichtigste Maßnahme wirklich umsetzt: den Abbau von Bürokratie.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird der Ausbau geplant - jedoch für kleineres Geld als bisher. Flughafenchef Lütke Daldrup muss sich derweil Fragen …
Am Hauptstadtflughafen soll billiger gebaut werden
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Berlin (dpa) - Der deutsche Marktführer Flixbus übernimmt Hellö, das Fernbusgeschäft der Österreichischen Bundesbahnen. Ab August sollen die Hellö-Linien in das …
Flixbus übernimmt Fernbusgeschäft der österreichischen ÖBB
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Kamenz (dpa) - Der Autobauer Daimler forciert seine Elektro-Offensive und errichtet deshalb einen weltweiten Produktionsverbund für Batterien.
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke
Frankfurt/Main (dpa) - Der starke Euro hat dem Dax einen etwas leichteren Wochenstart eingebrockt. Nach einem wechselhaften Kursverlauf schloss der deutsche Leitindex …
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke

Kommentare