Bürokratieabbau das Top-Thema für Betriebe

- München - Die Personalexperten in Deutschland sehen den Bürokratieabbau mit Abstand als wichtigste Aufgabe einer neuen Regierung an, um die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Eine Umfrage der Innofact AG im Auftrag des Personalvermittlers Randstad unter rund 300 Personalentscheidern ergab, dass über 96 Prozent der Befragten dem Abbau von Regeln und Vorschriften absolute Priorität einräumten. Auf Platz zwei liegt mit rund 89 Prozent die Forderung, mehr Möglichkeiten für die Befristung von Arbeitsverhältnissen zu schaffen. "Steuerschlupflöcher für Unternehmen schließen" folgte erstaunlicherweise gleich danach mit fast 88 Prozent Zustimmung.

Eher unwichtig sind den Personalexperten dagegen einige von Regierung und Opposition diskutierte Maßnahmen: Nur 21 Prozent halten die Auflösung der Bundesagentur für Arbeit für dringlich und nur 28 Prozent sprachen sich für die Abschaffung der umstrittenen Ein-Euro-Jobs aus.<BR><BR>In der Umfrage zeigte sich zugleich eine Skepsis gegenüber den Parteien. Zwar schreiben 32 Prozent der Personalexperten der CDU die größten personellen und inhaltlichen Kompetenzen zur Reduzierung der Arbeitslosigkeit zu; der mit 40 Prozent weitaus größte Teil sieht diese Kompetenz aber bei keiner Partei. 72 Prozent der Befragten glauben den Angaben zufolge nicht, dass ein Regierungswechsel das Problem der Massenarbeitslosigkeit lösen könnte. Und nur 34 Prozent glauben, dass die neue Regierung die für sie wichtigste Maßnahme wirklich umsetzt: den Abbau von Bürokratie.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp stark im laufenden Geschäft
Essen (dpa) - Eine starke Nachfrage in der Autozuliefer-Sparte und nach Aufzügen sowie höhere Stahlpreise haben dem Industriekonzern Thyssenkrupp ein besseres Ergebnis …
Thyssenkrupp stark im laufenden Geschäft
Siemens-Beschäftigte protestieren gegen Stellenstreichungen
Mit so viel Widerstand gegen die neuesten Kürzungspläne dürfte das Management von Siemens kaum gerechnet haben. Während die Führung an die Kompromissbereitschaft …
Siemens-Beschäftigte protestieren gegen Stellenstreichungen
Deutsche Wirtschaft wächst in den Sommermonaten kräftig
Wiesbaden (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hat angetrieben vom Exportboom und von steigenden Investitionen vieler Unternehmen ihr Wachstumstempo im dritten Quartal erhöht.
Deutsche Wirtschaft wächst in den Sommermonaten kräftig
Bericht: Gesetzliche Krankenkassen mit Milliarden-Überschuss
Die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland geben einem Medienbericht zufolge weniger aus als sie einnehmen. Dadurch kam in den letzten Monaten einen …
Bericht: Gesetzliche Krankenkassen mit Milliarden-Überschuss

Kommentare