BUND fordert stromsparende Elektrogeräte

-

Berlin (dpa) - Die Anschaffung energiesparender Elektrogeräte sollte nach Ansicht des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) gezielt gefördert werden. Noch viel zu oft würden Elektro-Händler veraltete Geräte anbieten, die zu viel Strom verbrauchen.

So lautete das Ergebnis einer Untersuchung. die der BUND am Montag in Berlin vorstellte. "Jedes Gerät, das schlechter als Energieeffizienz A+ ist, belastet die Verbraucher mit unnötigen Stromkosten und schadet der Umwelt." Um die Anschaffung stromsparender Geräte auch für sozial schwache Haushalte attraktiver zu machen, forderte der BUND einen staatlichen Zuschuss.

Entsprechende Überlegungen von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) und Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) begrüßte der BUND. Für die Unterstützung einkommensschwacher Familien beim Kauf eines modernen Kühlgerätes müssten rund 130 Millionen Euro eingeplant werden, sagte der stellvertretende BUND-Vorsitzende Klaus Brunsmeier. Die finanziellen Mittel dafür sollten aus dem Emissionshandel mit Verschmutzungs-Zertifikaten kommen.

Zudem müsse die EU-Kennzeichnung der Geräte regelmäßig an den Stand der Technik angepasst werden, forderte der Verband weiter. Bislang behalte ein Kühlschrank, der zum Beispiel zur Klasse A+ gehöre, diese Bewertung ohne Zeitbegrenzung - selbst wenn fünf Jahre später schon viel effizientere Geräte auf dem Markt seien.

Der BUND kritisierte auch den Handel, weil die effizientesten Kühlgeräte mit der Kennzeichnung A++ bislang zu wenig oder zu teuer angeboten würden. "Diese Geräte kosten mitunter das Doppelte bis Dreifache", sagte Brunsmeier. Weniger als 10 Prozent des gesamten Angebots machten die hocheffizienten Geräte bislang nur aus. Dabei verbrauche ein Kühlschrank der Klasse A++ zum Teil mehr als 40 Prozent weniger Strom als ein A-Gerät der gleichen Größe.

Verbraucher können sich im Internet über günstige und energiesparende Produkte informieren. Auf der Internet- Plattform www.ecotopten.de des Öko-Instituts werden unter anderem Kühlschränke, Spülmaschinen, Autos und Energiesparlampen nach Preis-Leistungs-Verhältnis und Umweltfreundlichkeit beurteilt.

Internet: http://www.ecotopten.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale …
Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"
Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen ist die IMM für …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet - "Faulheit sells"
Brexit-Angst schickt Pfund auf Talfahrt
Die Furcht vor einem harten Brexit-Kurs Großbritanniens alarmiert die Börsen. Erneut gerät das britische Pfund stark unter Druck.
Brexit-Angst schickt Pfund auf Talfahrt
Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher
Flugzeuge steuern sich dank Autopilot schon längst selbst, auch das selbsttätige Landen ist für die großen Maschinen kein Problem mehr. Doch ohne Piloten geht es nicht - …
Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher

Kommentare